Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 17. Januar 2020 

"Glanzlichter" in Ilmenau bei Langer Nacht der Technik

23.04.2007 - (idw) Technische Universität Ilmenau

Am 11. Mai 2007 wird sich ab 17.00 Uhr eine Meile der ganz besonderen Art durch Ilmenau bis zum Universitätscampus ziehen - die Meile der "Langen Nacht der Technik Ilmenau", zu deren Besuch alle Bürgerinnen und Bürger herzlich einladen sind.
Diese "Lange Nacht" ist weitaus mehr als ein Tag der offenen Tür der Universität. Sie bezieht die Stadt Ilmenau ein und bietet entlang der Technikmeile zahlreiche Stationen, die Technik und Wissenschaft auf vielfältige Weise erlebbar machen Vor allem aber richtet sich das Angebot an (fast) alle Altersstufen, denn die Organisatoren haben sehr darauf geachtet, dass für groß und klein, jung und älter viele Angebote dabei sind. Vor allem geht es nicht nur um das Schauen, Hören, Erleben, sondern insbesondere für Kinder auch um das Mitmachen. Jede Station hat ein eigenes Thema, jede Station ist erlebenswert und hat ihren besonderen Reiz. Und an jeder Station gibt es Möglichkeiten, bei Musik und Gastronomie zu entspannen, bevor die nächste Erlebniswelt ruft, denn immerhin wird die Lange Nacht bis 01.00 Uhr dauern.

Die Technikmeile zieht sich von den Linden-Lichtspielen mit dem IOSONO-Kino zur Physik und Chemie im Georg-Schmidt-Technikum, weiter zum Thema "Thermometer", zur Imaginata-Box und zum Wanderkino in der Alten Försterei am Wetzlarer Platz und von dort zum Bahnhof mit neuer und historischer Eisenbahntechnik, garniert mit flottem Dixieland.
Weiter geht es zum Technologie- und Gründerzentrum in der Ehrenbergstraße 11 und damit zur "Technik für den Menschen" am Beispiel der Medizin, Kommunikation und Energie, und ein Stück weiter im Ernst-Abbe-Zentrum wird bereits Hochtechnologie vom Allerfeinsten geboten - aber jedermann wird sie verstehen. Wer dann in der Mensa des Studentenwerks Erfurt vorbeischaut, erlebt Schaukochen mit Musik und testet die "Glanzlichter - Spezialbratwürste" von 50cm Länge.

Auf dem Gustav-Kirchhoff-Platz am Humboldt- und Newtonbau warten neben vielen anderen Höhepunkten zwei absolute Programmkracher, die es an Dynamik und Lautstärke in sich haben:
Die Otto-von-Guericke-Gesellschaft aus Magdeburg wird mit 16 Pferden das berühmte "Halbkugel- Experiment" vorführen, mit dem Guericke 1657 den von der Atmosphäre verursachten Luftdruck nachwies, und bevor die Pferde an den Start gehen, werden 20 Studierende versuchen, diese Halbkugeln auseinander zu ziehen.
Und wer noch nie den Knallstart eines PKW erlebt hat, kann hier hören und sehen, wie ein Porsche, im Stand auf 5000-6000 Motorumdrehungen gebracht, die Pneus rauchen lässt - eine Demonstration der TU-Kraftfahrzeugtechnik, von Fachleuten für das Privatfahrzeug nicht empfohlen.
Das gesamte Programm zur langen Nacht der Technik Ilmenau: www.tu-ilmenau.de

Kontakt/Information:
TU Ilmenau, Referat Marketing und Studentische Angelegenheiten
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 03677 69-2545; e-mail:pressestelle@tu-ilmenau.de
Weitere Informationen: http://www.tu-ilmenau.de
uniprotokolle > Nachrichten > "Glanzlichter" in Ilmenau bei Langer Nacht der Technik
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/135697/">"Glanzlichter" in Ilmenau bei Langer Nacht der Technik </a>