Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Medienstandort Mainz weiter stärken: Ministerin Ahnen und Universitätspräsident Professor Krausch geben Startschuss für

15.05.2007 - (idw) Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Die Medienlandschaft befindet sich in einem rasanten Umbruch. Mit Web 2.0. entsteht zurzeit eine vollkommen neue mediale Welt. Blogging oder Podcasting sind die Schlagworte der Stunde und lassen eine neue Form des Bürgerjournalismus zu. Streamingplattformen wie www.youtube.com haben regen Zulauf - täglich werden dort beispielsweise weltweit etwa 20.000 Videos neu veröffentlicht. Mit mobilen Abspielgeräten wie Handys, MP3, PDAs oder Ipods ist jede Information überall und jederzeit zugänglich. Welche Kreativität steckt in diesen Medien? Welche ethischen Auswirkungen haben sie? Und wie wirken sie auf unsere Wahrnehmung, auf unseren Alltag? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Projektes
"Medienintelligenz" des Interdisziplinären Arbeitskreises (IAK) Medienwissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität, das vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur sowie von der Multimediainitiative der Landesregierung rlpinform unterstützt wird. Zum Beginn dieses medienwissenschaftlichen und medienpraktischen Projektes
"Medienintelligenz" möchten wir Sie gerne in einem

PRESSEGESPRÄCH
am Freitag, 25. Mai 2007, um 12.00 Uhr
im Alten Senatssaal, Forum 2, 1. Stock,
Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz,

über seine Inhalte, Herangehensweise und Ziele informieren. So soll dieses Medienprojekt u.a. auch die bestehenden Medienpartner am Standort Mainz integrieren, eine zeitgemäße "Medienintelligenz" entwickeln und damit den Medienstandort Mainz weiter stärken.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

· Doris Ahnen, Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz
· Univ.-Prof. Dr. Georg Krausch, Präsident der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
· Dr. habil. Susanne Marschall, Sprecherin des IAK Medienwissenschaften, Projektleitung
· Dipl. Kunst Sabine Streich, Projektleitung

Wir würden uns freuen, Sie bei dieser Gesprächsrunde als unseren Gast begrüßen zu dürfen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Petra Giegerich, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit,
Tel. 06131/39-20047, Fax 06131/39-24139, E-Mail: presse@verwaltung.uni-mainz.de

uniprotokolle > Nachrichten > Medienstandort Mainz weiter stärken: Ministerin Ahnen und Universitätspräsident Professor Krausch geben Startschuss für
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/136969/">Medienstandort Mainz weiter stärken: Ministerin Ahnen und Universitätspräsident Professor Krausch geben Startschuss für </a>