Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Neues Master-Programm für IT-Fachleute

15.05.2007 - (idw) Fachhochschule Osnabrück

Im Wintersemester startet an der FH Osnabrück der neue Master-Studiengang "Verteilte und mobile Anwendungen" / Bewerbungsfrist ist 15. Juli 2007

Verteilte und mobile Anwendungen gewinnen rasant an Bedeutung: Netzwerkstrukturen werden stark ausgebaut und der Bedarf an der Umsetzung verteilter multimedialer Anwendungen mit Echtzeitanforderungen ist groß. Durch die Einführung mobiler Netze und die höhere Leistungsfähigkeit kleinerer Endgeräte steigt der Bedarf an entsprechenden Anwendungen in verschiedensten Bereichen: in Telekommunikation, Automatisierungstechnik, Logistik, Produktion und im Gesundheitswesen. Für diese Entwicklung werden dringend Expertinnen und Experten mit interdisziplinärem Wissen gebraucht. Hier setzt der neue Master-Studiengang "Verteilte und mobile Anwendungen" (VMA) an, der im kommenden Wintersemester an der Fachhochschule Osnabrück startet. Die Studierenden erwerben wissenschaftlich fundierte Konzepte, Methoden und Techniken der Informatik und spezialisieren sich auf die Entwicklung von Kommunikationstechnik.

Die Absolventinnen und Absolventen können wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden bei komplexen Problemen sowohl in der Praxis als auch der Forschung einsetzen. Damit schließt der Studiengang die Lücke zwischen hohen beruflichen Anforderungen und dem Grundlagenwissen, das grundständige Bachelor-Studiengänge der Informatik sowie der Elektro- und Kommunikationstechnik vermitteln.

Die Absolventinnen und Absolventen finden ihren Platz als Projektleiter in der Softwareentwicklung, in der Konzeption von Netzwerken der nächsten Generation, im Multimedia-Bereich und in der Informatikforschung. Der Master-Abschluss eröffnet die Möglichkeit zur Promotion und den Zugang zum höheren öffentlichen Dienst.

Dass die Berufs- und Karrierechancen der künftigen Master-Absolventen ausgezeichnet sind, davon sind die Personalchefs der Informatik-Branche überzeugt. "Studierende des Master-Studienganges VMA an der FH Osnabrück werden sehr gut auf die Anforderungen in der Praxis vorbereitet. Auch im internationalen Vergleich sehen wir für die FH Osnabrück sehr gute Möglichkeiten, anspruchsvolle Themen im Rahmen von Projekt- und Masterarbeiten zu vertiefen. Mit dem Master-Abschluss stehen den Absolventen viele Türen offen."", betont Jens Loeffler, Business Development Manager der Adobe Systems Inc. in New York. "Der Masterstudiengang VMA vermittelt tiefer gehendes Know-how für zahlreiche Anwendungen. Wir würden uns gerne an Projektarbeiten beteiligen und denken, dass dieser Master-Abschluss hervorragende Chancen eröffnet", so Björn Freitag, Software-Entwickler bei der CTS-Eventim AG in Bremen. "Die überaus erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der FH Osnabrück und osnatel wird durch den neuen Masterstudiengang "Verteilte und mobile Anwendungen" qualifiziert weiter geführt. In Abhängigkeit der Projektsituation und im Rahmen der vorgestellten Lehrpläne können die Studierenden ihre theoretischen Kenntnisse bei osnatel fach- und projektbezogen einbringen", sagt Gerd Stallmeyer, Technischer Prokurist der osnatel GmbH in Osnabrück.


Weitere Informationen zum Studiengang sind erhältlich im Internet: http://www.ecs.fh-osnabrueck.de/esc-master.html , unter E-Mail: <c.westerkamp@fhos.de >oder Tel.: 0541/969-3649. Bewerbung bis 15. Juli 2007 unter http://www.ecs.fh-osnabrueck.de/ecs-bewerbung.html

http://www.ecs.fh-osnabrueck.de

uniprotokolle > Nachrichten > Neues Master-Programm für IT-Fachleute
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/137022/">Neues Master-Programm für IT-Fachleute </a>