Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Projektaufruf: Best Practices - "Vernetzung im Verkehr zur Verbesserung von städtischen Quartieren"

12.06.2007 - (idw) Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt die Wohn- und Lebensqualität in Stadtvierteln zu erhöhen. Da verkehrsplanerische Aspekte sowie die Auswirkungen verkehrsbedingter Belastungen eng mit der Wohn- und Lebensqualität verknüpft sind, hat das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) 2006 das Forschungsprojekt Best Practices "Vernetzung im Verkehr zur Verbesserung von städtischen Quartieren" im Rahmen des Forschungsprogramms Experimenteller Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt) des Bundes gestartet. Mit der Durchführung des Projekts wurden die Forschungs- und Informations-Gesellschaft für Fach- und Rechtsfragen der Raum- und Umweltplanung mbH (FIRU) und das Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr (ISB) der RWTH Aachen beauftragt.

Im Rahmen des Projekts werden bundesweit Praxisbeispiele aus den Bereichen Optimierung, Vernetzung und verträgliche Abwicklung des Stadtverkehrs gesucht. Im Zentrum stehen zukunftsweisende Konzepte und/oder bereits realisierte Lösungsansätze und Projekte zur Verbesserung und Aufwertung städtischer Quartiere. Die auszuwählenden Praxisbeispiele sollen einen deutlichen Bezug zu mindestens einem der folgenden Punkte aufweisen:

· Vernetzung auf der Maßnahmenebene (integrierte und vernetzte Siedlungs / Verkehrs-/ Infrastrukturplanung)
· Vernetzung im Planungs- und Entscheidungsprozess (integrierte und vernetzte Prozessgestaltung, besondere Abstimmungs- und Entscheidungsverfahren, (Bürger-) Beteiligung, Nutzung neuer Kommunikations- und Informationswege)

Das Projekt wird von einem Expertenkreis begleitet. Ziel ist die Auswahl von etwa 25-30 innovativen Beispielen, die aufbereitet und in einem Handbuch publiziert werden. Das Handbuch soll als Ratgeber für kommunale Initiativen und Akteure fungieren. Neben der reinen Dokumentation der Projekte sollen auch praktische Erfahrungen aus Planung und Umsetzung der Maßnahmen dargestellt werden. Die Siegerprojekte werden auf einer Abschlussveranstaltung vorgestellt und mit einer Urkunde ausgezeichnet. Sie erhalten ein Preisgeld von 500 Euro und werden auf den Internetseiten des BBR präsentiert.

Weitere Informationen sowie die Ausschreibungsunterlagen finden Sie auf den Seiten des BBR (www.exwost.de)

Für Hinweise, Unterlagen und Erkenntnisse über gute Beispiele und weitere Rückfragen wenden sie sich bitte an:

FIRU Forschungs- und Informations-Gesellschaft
für Fach- und Rechtsfragen der Raum- und Umweltplanung mbH
Dipl.-Ing. Sabine Herz
Bahnhofstraße 22
67655 Kaiserslautern
Tel: 0631/36245-23
E-Mail: s.herz@firu-mbh.de

Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr der RWTH Aachen
Dipl.-Ing. Conny Louen
Mies-van-der-Rohe-Str. 1
52074 Aachen
Tel: 0241/8025235
E-Mail: louen@isb.rwth-aachen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Projektaufruf: Best Practices - "Vernetzung im Verkehr zur Verbesserung von städtischen Quartieren"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/138595/">Projektaufruf: Best Practices - "Vernetzung im Verkehr zur Verbesserung von städtischen Quartieren" </a>