Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Abschiedsvorlesung von Univ.-Prof. Dr. Rudolf Fisch

12.06.2007 - (idw) Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer

Zum Ende des Sommersemesters 2007 emeritiert der 1939 geborene Univ.-Prof. Dr. phil. Rudolf Fisch. Damit scheidet ein äußerst hochkarätiger Wissenschaftler und sehr verdienter Professor aus den Diensten der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer aus. Im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung hält Fisch am 14. Juni 2007, um 19.30 Uhr in der Aula der Hochschule seine Abschiedvorlesung zum Thema "Führungskräfte als Modernisierer: ihre Vorstellungen, ihr Handeln".

Nach dem Studium der Psychologie, Physiologie und Psychiatrie in Frankfurt/Main, Münster und Bochum wurde Rudolf Fisch 1972 zunächst Professor für Psychologie an der Universität des Saarlandes. Von 1974 bis 1992 hatte er dann den Lehrstuhl für Sozialpsychologie an der Universität Konstanz inne, wo er mehrmals die Funktion des Fachgruppensprechers Psychologie inne hatte und sich als Dekan und Senatsvertreter in die Hochschulsteuerung einbrachte. 1992 nahm er einen Ruf auf den Lehrstuhl für Empirische Sozialwissenschaften unter besonderer Berücksichtigung der Verwaltung an die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer an, wo er seitdem - nur unterbrochen durch eine Gastprofessur an der Universität Wien - tätig ist.

In Speyer war er 1995-1997 wissenschaftlicher Beauftragter für das III. Führungskolleg bei der DHV Speyer. Nachdem er bereits 2000 und 2001 als Prorektor Leitungsaufgaben für die Hochschule übernommen hatte übte er - gleich drei Mal durch Wahl des Senats in seinem Amt bestätigt - zwischen 2001 und 2007 das Amt des Rektors der Hochschule aus, bevor er wieder mit der Funktion des Prorektors betraut wurde. In seine Amtszeit fiel in Zusammenarbeit mit dem von ihm mit-initiierten Zentrum für Wissenschaftsmanagement die Einrichtung des Schwerpunktes Wissenschaftsmanagements an der DHV Speyer, die 2006 durch die Einrichtung eines Stiftungslehrstuhls ihren Abschluss fand. Auch bleibt sein Wirken als Rektor verbunden mit einer Stärkung des internationalen Profils der Speyerer Hochschule z. B. durch die Initiierung von Kooperationsprojekten mit Hochschulen u. a. in China, Indien und Kasachstan.

Fischs ungewöhnlich breites Forschungsspektrum spiegelt sich in zahlreichen Publikationen wieder, u. a. zu den Themenkomplexen Verhalten in Organisationen, Teamarbeit und Kreativität; Führen, Zusammenarbeiten und Entscheiden bei komplexen Verwaltungsaufgaben, Methoden der empirischen Sozialforschung (Beobachtungsmethoden, systematische Evaluation) und Wissenschaftsforschung.

Im Rahmen der Abschiedsvorlesung wird Jochen Dieckmann zum Honorarprofessor der Hochschule ernannt werden.

uniprotokolle > Nachrichten > Abschiedsvorlesung von Univ.-Prof. Dr. Rudolf Fisch
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/138629/">Abschiedsvorlesung von Univ.-Prof. Dr. Rudolf Fisch </a>