Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Große Koalitionen - und vielfältige Perspektiven

26.06.2007 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Universität Jena lädt zum "Tag der Politikwissenschaft" am 28. Juni Jena (25.06.07) In einer Nachtsitzung erarbeiten die Spitzen der Berliner Regierungskoalition einen Kompromiss zu Mindestlöhnen. Am nächsten Tag wirft Vizekanzler Franz Müntefering (SPD) der Union eine "armselige Haltung" zu diesem Thema vor - die Misstöne innerhalb der Großen Koalition in Berlin werden immer schriller. Dabei sehen viele politische Kommentatoren die erste Halbzeit der Regierungskoalition durchaus positiv.

Die besonderen Chancen und Schwierigkeiten, die ein Regierungsbündnis von CDU und SPD mit sich bringt, spielen auch beim "Tag der Politikwissenschaft" am 28. Juni an der Friedrich-Schiller-Universität Jena eine Rolle. "Möglichkeiten und Probleme Großer Koalitionen" lautet der Titel des öffentlichen Festvortrages, den der ehemalige Bremer Bürgermeister Dr. Henning Scherf im Rahmen des Alumni-Tages des Instituts für Politikwissenschaft halten wird. "Wir freuen uns, mit Henning Scherf einen Vollblut-Politiker begrüßen zu dürfen, der sich mit diesem Thema bestens auskennt", sagt Prof. Dr. Michael Dreyer, Direktor des Jenaer Instituts. Von 1995 bis 2005 führte Scherf als Bremer Bürgermeister eine Große Koalition - die längste, die es je in Deutschland gab.

Bei der Festveranstaltung (ab 16.30 Uhr in den Rosensälen, Fürstengraben 27) werden Absolventen des Instituts für Politikwissenschaft aus ihrem Berufsalltag berichten. "Wir möchten unseren Studenten und Absolventen einen Eindruck vermitteln, welche vielfältigen Perspektiven sich Politikwissenschaftlern heute bieten", erzählt Dreyer.

Die erfolgreichen Studenten des letzten Jahres werden am Tag der Politikwissenschaft feierlich verabschiedet. Unter ihnen sind auch vier Absolventen, die sich über besondere Auszeichnungen freuen können. Lars Berger erhält den Promotionspreis für seine Dissertation über "Die Politik der USA gegenüber der Herausforderung des islamistischen Terrorismus im Nahen und Mittleren Osten (1993-2005)". Der Preis ist mit einem Druckkostenzuschuss in Höhe von 400 Euro verbunden, der vom Förderverein des Instituts für Politikwissenschaft zur Verfügung gestellt wird. Bergers Arbeit zu einem hochaktuellen Thema der Politikwissenschaft wird im Laufe dieses Jahres in einer leicht überarbeiteten und aktualisierten Version als Buch erscheinen ("Die USA und der islamistische Terrorismus. Herausforderungen im Nahen und Mittleren Osten", Schöningh, Paderborn 2007). Die Examenspreise für herausragende Abschlussarbeiten werden Lars Vogel, Charlotte Booth und Anne Müller überreicht. Sie erhalten jeweils einen Büchergutschein in Höhe von 200 Euro.

Der Festveranstaltung vorangestellt ist auch in diesem Jahr ein Programmteil, der sich besonders - aber nicht nur - an Lehrer richtet. Ab 14.00 Uhr im Hörsaal 235 des Universitätshauptgebäudes (Fürstengraben 1) spricht u. a. PD Dr. Karl-Heinz-Breier aus Kiel über "Bürgerbildung in Zeiten des Terrors". Auch dazu sind alle an Politik Interessierten herzlich eingeladen.

Kontakt:
Prof. Dr. Michael Dreyer
Institut für Politikwissenschaft der Universität Jena
Carl-Zeiß-Str. 3
07743 Jena
Tel.: 03641 / 945430
E-Mail: Michael.Dreyer[at]uni-jena.de
Weitere Informationen: http://powi.uni-jena.de/info/Programm.pdf
uniprotokolle > Nachrichten > Große Koalitionen - und vielfältige Perspektiven
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/139500/">Große Koalitionen - und vielfältige Perspektiven </a>