Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Umweltpreis für Facharbeiten bayerischer Abiturienten verliehen

27.06.2007 - (idw) GSF - Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit

Neuherberg, 26. Juni. Gestern hat Dr. Otmar Bernhard, Staatssekretär des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, im GSF - Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit elf bayerische Abiturienten mit dem "Carl Friedrich von Martius Umweltpreis für Facharbeiten" ausgezeichnet. Zum Wettbewerb waren 140 Arbeiten eingereicht worden, von denen vier Schülerinnen und sieben Schüler mit Preisen in einem Gesamtwert von 7.500 Euro ausgezeichnet werden. Die Teilnehmer/innen mussten sich in ihrer Arbeit mit Gesundheits- oder Umweltthemen befassen. Dr. Otmar Bernhard würdigte das Engagement der Nachwuchswissenschaftler: "Aktuelle Herausforderungen, wie Klimawandel oder bessere Energieeffizienz führen vor Augen, dass wir ein tieferes Verständnis der Zusammenhänge und innovative Lösungen brauchen. Es macht zuversichtlich, wenn junge Menschen dieser Spur folgen." "Wer Verständnis für das fragile Gleichgewicht in der Natur entwickelt", so Bernhard weiter, "wird sie auch schützen wollen - ganz im Sinne des Martius-Zitates 'wir können nur schützen, was wir kennen'."

"Die Spezialisierung schreitet in allen Bereichen weiter fort", führte der Kaufmännische Geschäftsführer der GSF, Dr. Nikolaus Blum, aus. Für die drängenden Fragen und Probleme der Zukunft bräuchte man aber Menschen, die über den Tellerrand blickten und sich weit über die Grenzen ihres Fachgebietes engagierten. "Genau dadurch zeichnen sich die Arbeiten der Preisträgerinnen und Preisträger aus", so Blum weiter. Er appellierte an die Schüler: "Bewahren Sie sich Ihr Interesse an den Themen rund um Gesundheit und Umwelt, hinterfragen Sie, seien Sie kritisch, stellen Sie Zusammenhänge her!".

Nach Ansicht der aus GSF-Wissenschaftlern und Fachlehrern zusammengesetzten 22-köpfigen Jury weisen die preisgekrönten Facharbeiten eine außerordentlich hohe Qualität auf. Die diesjährigen Gewinner stammen aus München, Oberbayern, Schwaben, Niederbayern, Oberpfalz, Ober- und Unterfranken.

Seit 1994 Jahren vergeben das GSF - Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit und die bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken gemeinsam diesen Preis, der unter der Schirmherrschaft von Dr. Otmar Bernhard, dem Staatssekretär des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, steht.
Das GSF-Forschungszentrum, der Verband der Volks- und Raiffeisenbanken und der Verein der Freunde und Förderer der GSF wollen mit dem "Carl Friedrich von Martius Umweltpreis" die Jugend auffordern, sich mit ihrer Umwelt und ökologischen und gesundheitlichen Zusammenhängen auseinander zu setzen. Der Preis erinnert an den bayerischen Tropenforscher und Mediziner Carl Friedrich Philipp von Martius (1794 - 1868).

Preisträger/innen des "Carl Friedrich von Martius Umweltpreises" 2007
Florian Ferstl, Willibald-Gymnasium Eichstätt: Der Savoniusrotor - Theorie, experimentelle Untersuchung und praktische Anwendung einer Windkraftmaschine"

Maximilian Steinhardt, Wernher-von-Braun-Gymnasium Friedberg: "Ökosystem Pfütze - Eine Langzeitbeobachtung"

Daniel Fabio Puhr-Westerheide, Luitpold-Gymnasium München: "Ökologie im Fischgewässer"

Katharina Fante, Gymnasium Dingolfing: "Auswirkungen verschiedener Musikstile auf die Lern- und Konzentrationsfähigkeit"

Josef Groß, Gymnasium Freyung: "Wärmekraftmaschinen - Selbstbau eines Stirlingmotors"

Korbinian Dufter, Chiemgau-Gymnasium Traunstein: "Die Alpen als Transitraum - Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektive"

Tobias Neudegger, Luitpold-Gymnasium München: "Ciliaten : Theorie, Versuche und Beobachtungen"

Regina Spichtinger, Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium Nabburg: "Messung von Mobilfunkstrahlung"

Melanie Tschanter, Rhön-Gymnasium Bad Neustadt an der Saale: "Amphibienschutz - Schilderung einer regionalen Maßnahme"

Dominique Hertel, Richard-Wagner-Gymnasium Bayreuth: "Verteidigungsstrategien im Pflanzenreich - wie Pflanzen ihre Schädlinge austricksen"


Thomas Baumann, Gymnasium Freyung: "Die Wärmepumpe - Bau eines Demonstrationsmodells"

Kontakt zur GSF- Pressestelle:

GSF - Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit
Kommunikation
Tel: 089/3187-2460
Fax 089/3187-3324
E-Mail: oea@gsf.de

Neuherberg, 26. Juni 2007
Weitere Informationen: http://www.gsf.de/neu/Aktuelles/Presse/2007/martius-nachlese.php
uniprotokolle > Nachrichten > Umweltpreis für Facharbeiten bayerischer Abiturienten verliehen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/139562/">Umweltpreis für Facharbeiten bayerischer Abiturienten verliehen </a>