Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Aktualisierung der deutschen ABS-Website:

12.09.2007 - (idw) Bundesamt für Naturschutz

o Informationen über Zugang zu genetischen Ressourcen und gerechter Vorteilsausgleich können abgerufen werden

Naturschutz/CBD/

Bonn, 12. September 2007: Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) bietet ab sofort eine völlig überarbeitete und aktualisierte, zweisprachige Internetseite zum Thema "Access and Benefit Sharing" (ABS = Zugang zu genetischen Ressourcen und gerechter Vorteilsausgleich) im Rahmen des UN-Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD) an. Diese Website ist zu erreichen unter: www.abs.biodiv-chm.de und www.abs.bfn.de

Das CBD-Übereinkommen sieht, neben dem Erhalt und der nachhaltigen Nutzung biologischer Vielfalt, die ausgewogene und gerechte Aufteilung der Vorteile, die sich aus der Nutzung genetischer Ressourcen ergeben, als drittes Ziel vor.

Die Frage des ABS ist sehr komplex und befindet sich ständig in der Entwicklung, da sie Bereiche von Wissenschaft bis Umwelt und Landwirtschaft, von Handel bis zu Instrumenten des geistigen Eigentums betrifft. Einige spezifische Aspekte von Zugang und Vorteilsausgleich werden auch in anderen internationalen Foren als dem CBD-Übereinkommen besprochen. So schloss im Jahr 2001 die FAO die Verhandlungen zum Internationalen Vertrag über pflanzengenetische Ressourcen für Ernährung und Landwirtschaft (IT-PGRFA) ab.

Die auf der 6. Vertragsstaatenkonferenz der CBD verabschiedeten Bonner Leitlinien stellen eine weitere Konkretisierung der Vorschriften zum Zugang zu genetischen Ressourcen und dem gerechten Vorteilsausgleich (ABS) dar. International werden die nächsten Jahre die Verhandlungen über ein internationales ABS-Regime im Vordergrund stehen.

Die ABS-Website möchte insbesondere die Nutzer genetischer Ressourcen in Deutschland über diese Entwicklungen informieren und bestehende Unsicherheiten im Umgang mit den oft als unübersichtlich empfundenen Regelungen ausräumen. Dafür bietet sie grundlegenden Informationen zu der ABS-Thematik und dem internationalen Verhandlungsprozess. Besonders eingegangen wird auf die Umsetzung in Deutschland einschließlich der Bereiche Forschung und Ex-situ-Sammlungen. Abgerundet wird das Angebot durch einen Serviceteil mit Kontaktadressen im In- und Ausland, Veröffentlichungen, Sammlungen und weiterführenden Links.

Hinweis:
Der Bundesregierung ist es ein besonderes Anliegen, die biologische Vielfalt zu erhalten. Deshalb führt das Bundesumweltministerium (BMU) im Vorfeld der UN-Naturschutzkonferenz im Mai 2008 eine Kampagne zur biologischen Vielfalt durch. Damit soll die Öffentlichkeit stärker auf den Wert und den Nutzen der biologischen Vielfalt aufmerksam gemacht werden. Weitere Informationen unter www.naturallianz.de.

uniprotokolle > Nachrichten > Aktualisierung der deutschen ABS-Website:
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/143167/">Aktualisierung der deutschen ABS-Website: </a>