Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Megaparty Glaubensfest

12.09.2007 - (idw) Universität Bremen

Neuerscheinung zum Weltjugendtag 2005 präsentiert Bremer Forschungsergebnisse zum Thema Religions- und Medienwandel. Es ist zwei Jahre her, dass der erste Deutschlandbesuch von Papst Benedikt XVI. während des Weltjugendtags 2005 in Köln zum Großereignis wurde. Pünktlich zu diesem Jubiläum liefern Medien- und Kommunikationswissenschaftler der Universität Bremen gemeinsam mit Soziologen der Universitäten Dortmund, Koblenz-Landau und Trier umfassende Einblicke in die Dynamik und Faszination dieses religiösen und medialen Großereignisses. Spannend und allgemein verständlich zu lesen befasst sich der heute erscheinende Band "Megaparty Glaubensfest" mit der Frage, wie die katholische Kirche mit dem Veränderungsdruck umgeht, der in Zeiten von Globalisierung, Individualisierung und Medienwandel auf ihr lastet.

Ein zentraler Aspekt ist dabei für die beteiligten Bremer Forscherinnen und Forscher der Papst. "Als Popstar und Zeremonienmeister zugleich verkörpert er das ganze Spektrum des Katholisch-Seins nach außen", bringt Andreas Hepp, Professor für Kommunikationswissenschaft an der Universität Bremen, die besondere Rolle des katholischen Oberhaupts für den Weltjugendtag auf den Punkt. "Wie eine 'Marke' bündelt er die kirchliche Tradition und die ausgelassene Fröhlichkeit der jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Medien und macht so die Vielschichtigkeit, aber auch die Zerrissenheit und Widersprüchlichkeit des Katholizismus heute kommunizierbar."

Zwei Jahre lang hatten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) dieses religiöse Großereignis aus verschiedenen Blickwinkeln untersucht. Unzählige Stunden an Interviewaufzeichnungen und Fernsehmaterial und hunderte Seiten an Beobachtungsprotokollen und Presseartikeln wurden dabei analysiert. Unter den Schlagworten "Erlebnis - Medien - Organisation" macht der heute erscheinende Band "Megaparty Glaubensfest" die Ergebnisse der gemeinsamen Forschungsarbeit nun für ein breites Publikum zugänglich.

Das Buch richtet sich an alle, die an der Thematik interessiert sind. Ziel ist es, damit über die Wissenschaft hinaus zur Diskussion um den Wandel von Religion und Kirche in der heutige Zeit beizutragen. "Megaparty Glaubensfest" ist beim VS Verlag für Sozialwissenschaften in Wiesbaden erschienen und ab dem 13.9.2007 zum Preis von 19,90 Euro im Buchhandel erhältlich.

Die Autoren des Forschungskonsortiums WJT sind neben Prof. Dr. Andreas Hepp und Dipl.-Medienwiss. Veronika Krönert vom Institut für Medien, Kommunikation und Information (IMKI) an der Universität Bremen, Prof. Dr. Winfried Gebhardt (Universität Koblenz-Landau), Prof. Dr. Ronald Hitzler (Universität Dortmund), Prof. Dr. Michaela Pfadenhauer (Universität Karlsruhe), Prof. Dr. Julia Reuter und Dr. Waldemar Vogelgesang (beide Universität Trier), Ursula Engelfried-Rave (Universität Koblenz-Landau) und Jörg Hunold (Universität Trier).

Weitere Informationen zum Buch und Forschungsprojekt: http://www.wjt-forschung.de

Kontakt:

Universität Bremen
Fachbereich Kulturwissenschaften
Institut für Medien, Kommunikation und Information
Prof. Dr. Andreas Hepp
Tel. 0421 218 67620 und 218 67601 (Sekretariat)
E-Mail: Andreas.Hepp@uni-bremen.de
kretariat)

Internet: www.wjt-forschung.de und www.imki.uni-bremen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Megaparty Glaubensfest
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/143196/">Megaparty Glaubensfest </a>