Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Globales Wissen aus Ulm - neue internationale Fachzeitschrift zur Kinder- und Jugendpsychiatrie startet erfolgreich

12.09.2007 - (idw) Universitätsklinikum Ulm

Schon kurz nach dem Start ist die neue Fachzeitschrift stark nachgefragt. Für die Ulmer Kinder- und Jugendpsychiatrie / Psychotherapie und das gesamte Fachgebiet bedeutet das neue System des offenen Online-Zugangs eine Riesenschance. Seit gut zwei Monaten gibt es im Internet die neue Fachzeitschrift Child & Adolescent Psychiatry & Mental Health (CAPMH). Ihre Quellen: Renommierte Wissenschaftler aus aller Welt. Ihr Sitz: Ulm. Das Fachgebiet ist weit: Wie hängen Verhaltensauffälligkeiten und sexuelle Probleme bei Teenagern in den USA zusammen? Welche Nebenwirkungen haben Psychopharmaka bei Jugendlichen? Wie gehen Ärzte und Eltern mit einem Kind um, das hohes Fieber hat? Dies sind einige der Themen, mit denen sich Experten der Kinder- und Jugendpsychiatrie weltweit beschäftigen.

"Das System des offenen Zugangs im Internet eröffnet für einen Wissenschaftsstandort wie Ulm ganz neue Möglichkeiten", freut sich Chefherausgeber Professor Dr. Jörg Fegert, Ärztlicher Direktor der Ulmer Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie / Psychotherapie. "In einer globalisierten Welt ist es nicht mehr entscheidend, in Boston oder Berlin zu sitzen. Entscheidend ist die Qualität der Beiträge und die Schnelligkeit, mit der die Fachwelt Zugang zu ihnen hat", so Fegert.

Organisation und Qualität des neuen Zeitschriftenkonzepts sind mehr als ein Jahr von den Fachgesellschaften geprüft worden. Jeder eingereichte wissenschaftliche Beitrag wird von drei renommierten internationalen Experten geprüft. Dem Team von Herausgebern gehören herausragende Wissenschaftler u.a. aus den USA, Großbritannien, der Schweiz, Italien, den Niederlanden und Deutschland an. Schon jetzt ist CAPMH in der weltweit größten Medizindatenbank PubMed gelistet - das dauert nach Neuerscheinen eines wissenschaftlichen Journals sonst oft mehrere Jahre.

Die Nutzung des open-access-Journals CAPMH ist bereits überdurchschnittlich gut. Bleibt der Zugang zu neuen Fachartikeln bei Printjournalen oft den Abonnenten vorbehalten, kann bei CAPMH jeder Interessierte sofort auf neue Artikel zugreifen. "Das ist für ein Querschnittsfach wie unseres sehr wichtig", erläutert Professor Fegert. "Unsere Artikel sind für Mediziner genau so interessant wie für Pädagogen und Juristen", so Fegert. Ein weiterer Vorteil: Auch Wissenschaftler aus Schwellen- und Entwicklungsländern können dank geringerer Kosten und des globalen Zugangs nun leichter an der Diskussion teilnehmen. Das open-acces-System setzt sich in der Welt der wissenschaftlichen Fachmagazine insgesamt immer mehr durch.

Wichtige Themen des Fachgebietes der Kinder- und Jugendpsychiatrie sind derzeit u.a. Medikamentenstudien, Traumaforschung und die Bindungstheorie, die in frühkindlichen Bindungen die Grundlage für spätere Beziehungsgestaltung sieht. Das neue Online-Journal CAPMH sieht sich als notwendige Ergänzung des führenden amerikanischen Fachjournals und einer europäischen Zeitschrift, die beide in gedruckter Form erscheinen.

Mit freundlichen Grüßen,

Petra Schultze

Universitätsklinikum Ulm
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Albert-Einstein-Allee 29
89081 Ulm

Tel: 0731 - 500 43025
Fax: 0731 - 500 43026
E-Mail: petra.schultze@uniklinik-ulm.de
Weitere Informationen: http://www.uniklinik-ulm.de/struktur/kliniken/kinder-und-jugendpsychiatriepsychotherapie.html - Ulmer Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie / Psychotherapie http://www.capmh.com - Child & Adolescent Psychiatry & Mental Health (CAPMH)
uniprotokolle > Nachrichten > Globales Wissen aus Ulm - neue internationale Fachzeitschrift zur Kinder- und Jugendpsychiatrie startet erfolgreich
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/143221/">Globales Wissen aus Ulm - neue internationale Fachzeitschrift zur Kinder- und Jugendpsychiatrie startet erfolgreich </a>