Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Januar 2020 

Biogas international: weltweites Expertentreffen an der Universität Hohenheim

13.09.2007 - (idw) Universität Hohenheim

18. bis 21. September 2007: Internationale Konferenz "Fortschritt beim Biogas", Universität Hohenheim, 70599 Stuttgart

19. September 2007: Abendempfang um 19:30 Uhr mit den baden-württembergischen Ministern Peter Hauk (MdL), Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum, und Ernst Pfister (MdL), Wirtschaftsministerium, Mensagebäude, Garbenstraße 26, Universität Hohenheim, 70599 Stuttgart

Alle Facetten zum aktuellen Stand der Biogas-Forschung werden diskutiert, wenn die Universität Hohenheim drei Tage lang zum Mekka für Biogas-Spezialisten aus der ganzen Welt wird. Ausrichter sind das Internationale Biogas und Biomasse Kompetenzzentrum (IBBK) zusammen mit der Landesanstalt für Landwirtschaftliches Maschinen- und Bauwesen an der Universität Hohenheim, dem Ministerium Ländlicher Raum (MLR) und dem Wirtschaftsministerium (WM). Der Klimaschutz verlangt ein weltweites Umdenken auf den globalen und regionalen Energiemärkten. Speziell die erneuerbaren Energien erhalten dadurch Auftrieb. Biogas gilt wegen seiner hohen Flexibilität bei der Verwendung verschiedener Rohstoffe und wegen den unterschiedlichen Möglichkeiten der Energiebereitstellung und -nutzung als besonders attraktiv.

Das Themenspektrum der Konferenz spannt einen weiten Bogen von den globalen Ballungszentren in der Biogasproduktion über die Entwicklung im ländlichen Raum bis hin zu neuen Produktionstechnologien und der Vermarktung. Den Teilnehmern der "Biogas"-Konferenz werden - neben einem interessanten und informativen Rahmenprogramm - bei den Exkursionen zu Biogasprojekten in der Umgebung auch interessante und wertvolle Eindrücke von Baden-Württemberg, die über das rein fachliche hinausgehen, vermittelt.

An der Universität Hohenheim wird bereits seit den 70er Jahren intensive Forschung zum Biogas betrieben. Das Forschungsspektrum reicht von Auswahl, Zucht und Anbau neuer Energiepflanzen über die agrartechnische Verarbeitung bis zu internationalen ökonomischen Aspekten. Unter anderem verfügt die Universität über Europas modernstes Biogas-Labor. Eine Forschungsanlage, die alle Forschungsaktivitäten Baden-Württembergs als Forschungsplattform bündelt, ist derzeit im Bau.

Weitere Hinweise: www.uni-hohenheim.de/i3v/00000700/00390041.htm

Antwortfax: http://www.uni-hohenheim.de/presse/admin/dyn_docs/070918AK.pdf

Programm: http://www.uni-hohenheim.de/presse/admin/dyn_docs/070912Prg.pdf

Kontaktadresse:
Dr. Hans Oechsner, Universität Hohenheim, Landesanstalt für Landwirtschaftliches Maschinen- und Bauwesen
Tel.: 0711 459-22683, E-Mail: oechsner@uni-hohenheim.de

uniprotokolle > Nachrichten > Biogas international: weltweites Expertentreffen an der Universität Hohenheim
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/143259/">Biogas international: weltweites Expertentreffen an der Universität Hohenheim </a>