Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 17. Januar 2020 

Umsetzung und Abschluss städtebaulicher Entwicklungsmaßnahmen: Fachtagung in Berlin

14.09.2007 - (idw) Deutsches Institut für Urbanistik

Umsetzung und Abschluss städtebaulicher Entwicklungsmaßnahmen - Beispiele, Erfahrungen, Probleme | Difu-Fachtagung am 15./16. November 2007 in Berlin | Terminhinweis Berlin. Seit Beginn der 90er-Jahre sind in vielen deutschen Städten städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen nach § 165 BauGB begonnen und durchgeführt worden. Außerdem sind weitere Maßnahmen nach altem Recht in der Abwicklung. Ein Großteil davon steht vor dem Abschluss, ein Teil davon auch vor der vorzeitigen Aufhebung aufgrund veränderter Rahmenbedingungen.

Die Fachtagung bietet ein Forum für den Erfahrungsaustausch von Planungspraktikern, Entwicklungsträgern, Planungsverwaltung sowie Rechtsexperten. Dabei sollen einerseits rechtliche Fragen der Durchführung und Beendigung städtebaulicher Entwicklungsmaßnahmen diskutiert werden. Andererseits besteht auch Gelegenheit für einen kritischen Rückblick und eine Bewertung dieses "ehemaligen Hoffnungsträgers" der kommunalen Baulandpolitik.
Anstoß zu der Fachtagung gab die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung des Landes Berlin, die im Rahmen von sechs städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen einen umfangreichen Erfahrungsschatz zu den praktischen und rechtlichen Fragen der Durchführung und Abschluss städtebaulicher Entwicklungsmaßnahmen hat sammeln können.

Leitung: PD Dr. Arno Bunzel, Dipl.-Soz. Robert Sander

Ansprechpartner/-in: Susanna Mayer, mayer@difu.de

P r o g r a m m

D o n n e r s t a g, 15.11.2007

10.00 Uhr Begrüßung/Einführung
Staatssekretärin Hella Dunger-Löper, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

PD Dr. Arno Bunzel, Deutsches Institut für Urbanistik

10.20 Uhr Was wurde mit den städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen erreicht?

Ein kritischer Rückblick auf den einstigen Hoffnungsträger der kommunalen Baulandpolitik

- Staatssekretär Dr. Engelbert Lütke Daldrup, BMVBS
- Wolf Schulgen, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin
- Christine Schweiger, Oberste Bayerische Baubehörde
- Bernd Bluhm, Der Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa Bremen

11.30 Uhr Kaffeepause

12.00 Uhr Entwicklungsmaßnahmen in der Praxis - Anpassung, Verlängerung, Abbruch

Statements aus der Praxis

- Martina Pirch, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin
- Dieter Wahlen, Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DSK)
- Gerhard W. Steindorf, Wasserstadt GmbH

Diskussion

13.30 Uhr Mittagsbuffet

14.30 Uhr Der Abschluss von Entwicklungsmaßnahmen

Abwicklungsaufgaben des Entwicklungsträgers und der Gemeinde
(Übertragung des Treuhandvermögens; Festlegung einer Geringfügigkeitsgrenze; Rückübertragung von Grundstücken an Alteigentümer etc.)

Rechtliche Einordnung

- RA Dr. Eckart Scharmer und RA Jan Stöß

Statements aus der Praxis

- Martin Gropp, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin
- Hans-Christian Otto, Ministerium für Bau und Verkehr, Nordrhein-Westfalen

Diskussion

16.00 Uhr Kaffeepause

16.30 Uhr Konsequenzen und Ausblick

Zusammenfassung und Abschlussstatement

PD Dr. Arno Bunzel, Deutsches Institut für Urbanistik

Kommentar der Experten

Diskussion

Moderation
- Robert Sander, Stadtplaner und Stadtforscher

17.30 Uhr Ende des ersten Seminartages

F r e i t a g, 16.11.2007

Exkursion zu drei Berliner Entwicklungsmaßnahmen

Bus-Tour 1: Wasserstädte "Rummelsburger Bucht" und "Am Spandauer See"
Fachkundige Führung: Albrecht Hirsch, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

Bus-Tour 2: "Stadt der Wissenschaft und Forschung Johannisthal/Adlershof"
Fachkundige Führung: Joachim Sichter, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

Die Teilnehmer treffen sich am Stadtmodell im Dienstgebäude Am Köllnischen Park (U-Bahnhof Märkisches Museum/S-Bahnhof Jannowitzbrücke)

09.00 Uhr Einführung am Berliner Stadtmodell

09.30 Uhr Abfahrt der Busse, Am Köllnischen Park

13.00 Uhr Ende der Exkursion

Außerhalb der Tagung (14:00) besteht die Möglichkeit der Teilnahme an einer Führung durch den Entwicklungsbereich "Hauptstadt Berlin - Parlaments- und Regierungsviertel".

Teilnehmerkreis
Mit der Fachtagung angesprochen werden sollen alle Personengruppen, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen befasst sind, also städtebauliche Entwicklungsträger, Leitungspersonal aus Kommunalverwaltungen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der zuständigen Landesbehörden sowie Rechtsanwälte.

Tagungsleitung: PD Dr. Arno Bunzel, stellvertretender Institutsleiter des Deutschen Instituts für Urbanistik;
Dipl.-Soz. Robert Sander, Stadtplaner und Stadtforscher

Veranstalter: Deutsches Institut für Urbanistik in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung,
Berlin

Anmeldung: Bitte verwenden Sie die beigefügte Anmeldekarte. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Personen, die keinen eigenen beruflichen Bezug zum Thema der Fachtagung haben, können nicht berücksichtigt werden.

Tagungsort: Tagungs- und Veranstaltungszentrum Palisade, Palisadenstraße 48, 10243 Berlin

Weitere Informationen zur Veranstaltung (Ort, Gebühr etc.): http://www.difu.de/seminare/07entwicklungsmassnahmen.programm.shtml

Organisation und Anmeldung: Susanna Mayer, Deutsches Institut für Urbanistik, Postfach 120321, 10593 Berlin,
Telefon: 030/39001-237, Telefax: 030/39001-269; E-Mail: mayer@difu.de

Der Text ist selbstverständlich frei zum Abdruck - über ein Belegexemplar bzw. einen Beleglink würden wir uns sehr freuen!

Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu), Berlin, ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, Wirtschaftspolitik, Städtebau, Soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Institut bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene mit allen Aufgaben- und Problemstellungen, die die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Rechtsträger ist der Verein für Kommunalwissenschaften e.V., der zur Sicherung und Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung durch Förderung der Kommunalwissenschaften gegründet wurde.


Pressekontakte:
Sybille Wenke-Thiem, Ltg. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Institut für Urbanistik (Difu), Ernst-Reuter-Haus, Straße des 17. Juni 112, 10623 Berlin,
wenke-thiem@difu.de, www.difu.de, Telefon: 030/39001-209/-208, Telefax: 030/39001-130, S-Bahn: Tiergarten
Weitere Informationen: http://www.difu.de/seminare/07entwicklungsmassnahmen.programm.shtml Programm
uniprotokolle > Nachrichten > Umsetzung und Abschluss städtebaulicher Entwicklungsmaßnahmen: Fachtagung in Berlin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/143334/">Umsetzung und Abschluss städtebaulicher Entwicklungsmaßnahmen: Fachtagung in Berlin </a>