Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

"Theorien des Sehens und Techniken der Visualisierung" - Internationales Symposium in Brüssel und Bernkastel-K

14.09.2007 - (idw) Universität Trier

Das große Internationale Doppelsymposium des Instituts für Cusanus Forschung an der Universität Trier und der Theologischen Fakultät Trier in Brüssel und Bernkastel-Kues befasste sich mit dem Thema "Theorien des Sehens und Techniken der Visualisierung". Ab Donnerstag, 13. September 2007, findet der zweite Teil in Bernkastel-Kues statt mit einem öffentlichen Teil am Samstag, 15. September 2007, ab 15:00 Uhr, zu dem auch Vertreter des Landes Rheinland-Pfalz kommen werden. Der Kongress "Theorien des Sehens und Techniken der Visualisierung" geht auf ein Cluster-Projekt "Theorien des Sehens und Techniken der Visualisierung in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts" der Königlich Flämischen Akademie von Belgien für Wissenschaften und Künste zurück. Organisatoren des Symposiums waren das Institut für Cusanus Forschung an der Universität und der Theologischen Fakultät Trier und die Königlich Flämische Akademie von Belgien für Wissenschaften und Künste (The Flamish Academic Center (VLAC) of the Royal Flemish Academy of Belgium for Science and the Arts).

Im Laufe des Jahres 2007 untersuchte am "Flämischen Akademischen Zentrum" der Akademie eine Gruppe internationaler und interdisziplinärer Wissenschaftler, unter ihnen Wissenschaftler des Trierer Cusanus-Institutes, anhand des Paradigma des Sehens und seiner wissenschaftlichen Verarbeitung den Umschwung, der vom Mittelalter in die frühe Neuzeit führte. Innerhalb des Projektes spielten vor allem der flämische Maler Jan van Eyck, der italienische Gelehrte und Techniker Leon Battista Alberti und Nikolaus von Kues eine zentrale Rolle.
Das Projekt zeigt, wie im Beginn des 15. Jahrhunderts eine Verlagerung vom Bild zum Betrachter stattfindet und wie die Bildgestaltung die aktive Wahrnehmung des Betrachters herausfordert. So vollzieht sich eine fundamentale Verschiebung hin auf ein Subjekt-Objekt-Gegenüber, dessen Überwindung durch Visualisierungstechniken wiederum angelegt wird.

Weitere Informationen:
Institut für Cusanus-Forschung
Domfreihof 3
54290 Trier
Tel: 0651/14551-0
cusanusf@uni-trier.de
http://www.uni-trier.de/~cusanus

Für Informationen vor Ort:
Dr. Harald Schwätzer
harald.schwaetzer@uni-trier.de

uniprotokolle > Nachrichten > "Theorien des Sehens und Techniken der Visualisierung" - Internationales Symposium in Brüssel und Bernkastel-K
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/143354/">"Theorien des Sehens und Techniken der Visualisierung" - Internationales Symposium in Brüssel und Bernkastel-K </a>