Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

FH Lausitz mit attraktiven Studienangeboten und ausgezeichneten Berufsaussichten

15.09.2007 - (idw) Fachhochschule Lausitz

An der FH Lausitz sind noch Studienplätze frei. Die Bewerbungsfristen wurden bis zum 25. September 2007 verlängert, um auch Kurzentschlossenen noch die Chance auf ein fundiertes, individuelles Studium an der modern ausgestatteten Fachhochschule mit Standorten in Senftenberg und Cottbus zu geben. Praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge, Tutorenbegleitung für Studienanfänger und der persönliche Kontakt zu Professoren und Mitarbeitern machen das Studium zu einem ausgezeichneten Grundstein für einen schnellen Berufseinstieg im wirtschaftlichen oder ingenieurtechnischen Bereich. Informationen: http://www.fh-lausitz.de. Professoren sprechen ihre Studenten mit Namen an, Termine werden direkt und problemlos direkt beim Professor erledigt, oft ergibt es sich spontan, dass Aufgaben oder Seminararbeiten mal eben nach der Vorlesung besprochen werden. Jeder Student hat die Möglichkeit, einen der hochmodernen PC- oder Laborarbeitsplätze zu nutzen, ohne sich stundenlang ab dem frühen Morgen anzustellen oder beim Eintrag auf Wartelisten zu schummeln.
Nur eine Vision von der Hochschulbildung der Zukunft? Keineswegs, wie Jeffrey Hadzik, Student der Elektrotechnik an der Fachhochschule Lausitz bestätigt: "Ich bin hier keine Nummer, sondern werde als Student und Persönlichkeit mit meinen Anliegen wahrgenommen", sagt der Student, der sich ganz bewusst für ein Studium an der Fachhochschule Lausitz entschieden hat und damit äußerst optimistisch in seine berufliche Zukunft blicken kann.

Auch er wird, wie die anderen derzeit 3.500 Studenten der FH Lausitz, zügig und ausgesprochen praxisnah studieren können. In drei bis dreieinhalb Jahren erwerben die jungen Menschen den ersten berufsqualifizierenden Abschluss, den Bachelor. Danach steht ihnen offen, gleich in die Wirtschaft zu gehen oder die vertiefende Ausbildung zum europäisch anerkannten Master dran zu hängen. Die Praxis spielt während des gesamten Studiums eine große Rolle, denn Praxisphasen in Unternehmen sind in allen Studiengängen fest integriert. Die Aushänge in der Hochschule sprechen eine deutliche Sprache. Zahlreiche Angebote namhafter deutscher Firmen, längst auch Unternehmen aus dem Ausland bieten Praktika, Themen für die Master-Thesis oder Stellen an.

"Der Fachkräftemangel, insbesondere im Ingenieurbereich und der Wirtschaft, macht sich bereits jetzt deutlich bemerkbar. Unsere Absolventen haben auf dem Arbeitsmarkt beste Chancen, der Startpunkt für eine Bilderbuchkarriere liegt hier", so Professor Karl Plastrotmann, Vizepräsident der FH Lausitz. Offenbar - und das scheint das Problem zu sein - haben sich die günstigen Studienbedingungen noch nicht weit genug herumgesprochen.

"Noch sind freie Plätze in fast allen Studiengängen bei uns vorhanden", sagt Präsident, Professor Dr. Günter H. Schulz. Deshalb hat die Hochschulleitung die Anmeldefristen für angehende Studenten bis zum 25. September verlängert. "Wir möchten noch mehr jungen Menschen die Chance geben, an unserer modernen Hochschule in einer spannenden Region zu studieren", so der Präsident. Dazu werden die Neulinge unter den Studenten individuell betreut, Tutoren bieten Kleingruppenseminare an, damit der Umstieg auf die Hochschulbildung optimal gemeistert werden kann.

Die Standorte der Fachhochschule, Senftenberg und Cottbus liegen mitten in der größten Landschaftsbaustelle Europas, einer Region, in der ausgekohlte Tagebaurestlöcher zur größten künstlichen Seenfläche und damit attraktiven Tourismusgebiet in Europa werden. Ein praktisches Lehrstück direkt vor der Haustür des Studentenwohnheims oder der WG.

Auch Linda Hasselmann weiß genau, warum sie in der seen- und waldreichen Gegend zwischen Berlin und Dresden ihr Architektur-Studium absolviert: "Die kleinen Kurse mit etwa 30 Leuten und die persönliche Atmosphäre an der FH machen das Studium für mich besonders wertvoll. Für mich heißt Studium an der FH Lausitz: theoretische Aufgabenstellungen bearbeiten und lernen unter praktischen Gesichtspunkten."

Die Stadt Senftenberg packt sogar noch einen Bonus für alle neu immatrikulierten Studenten obendrauf: "Wir geben für jeden neuen Studenten, der Bürger unserer schönen Stadt am See wird, ein Begrüßungsgeld von 75 Euro", teilt Andreas Fredrich, Bürgermeister der Stadt Senftenberg, mit. Studiengebühren, die viele Bundesländer eingeführt haben, gibt es in Brandenburg nicht, auch die Lebenshaltungskosten sind niedriger als in den westlichen Ländern. Auch von provinzieller Enge ist in Cottbus und Senftenberg wenig zu spüren, Staatstheater Cottbus und das Theater des Jahres 2005, die Neue Bühne Senftenberg, laden zum Kulturgenuss erster Güte.

Perfekt? Fast, denn eines ist nicht zu finden an der FH Lausitz, an der mehr als 100 Professoren lehren: Anonymität. (Jana Wieduwilt)

Bewerbungsfrist für Wintersemester 2007/08 bis 25. September 2007 verlängert:

Architektur, Bauingenieurwesen, Betriebswirtschaftslehre, Biotechnologie, Chemieingenieurwesen, Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Medizinische Technik, Technische Informatik und Kommunikationstechnik, Versorgungstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen - noch freie Studienplätze,

Fachhochschule Lausitz
http://www.fh-lausitz.de
Weitere Informationen und Bewerbungen:
Studentensekretariat der Fachhochschule Lausitz
Telefon: 03573 85-275, 85-276
E-Mail: studamt@fh-lausitz.de

uniprotokolle > Nachrichten > FH Lausitz mit attraktiven Studienangeboten und ausgezeichneten Berufsaussichten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/143387/">FH Lausitz mit attraktiven Studienangeboten und ausgezeichneten Berufsaussichten </a>