Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Bachelor und Master:

27.09.2007 - (idw) Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg

Alle Fächer wurden auf die neuen Abschlüsse Bachelor und Master umgestellt. Erste und bislang einzige Universität in Deutschland, die ausschließlich Intensivstudiengänge anbietet. Wenn am 1. Oktober 2007 nach der vorlesungsfreien Zeit der Studienbetrieb an der Helmut-Schmidt-Universität beginnt, beginnt an der Hamburger Universität der Bundeswehr auch eine neue Ära: Die rund 1.000 Studienanfänger des Jahrgangs 2007 werden nicht mehr in den herkömmlichen Diplom- oder Magisterstudiengängen mit einer Regelstudienzeit von zehn Trimestern (3 1/4 Jahren) studieren, sondern in den neu eingeführten Bachelor-Studiengängen, an die sich später die dann ebenfalls neuen Master-Studiengänge anschließen werden.
Aus den bislang neun Studienfächern mit acht Diplom- und einem Magister-Studiengang werden dann 8 Bachelor- und 12 Master-Studiengänge.

Die HSU ist damit auch die bislang einzige Universität in Deutschland, die ausschließlich Intensivstudiengänge anbietet: Die Studierenden können hier pro Jahr bis zu 75 Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) erwerben. Üblich sind ansonsten nur 60 Punkte. Dadurch verkürzt sich die Regelstudienzeit bis zum Masterabschluss, für den 300 Leistungspunkte benötigt werden, auf vier Jahre - und ist damit um ein ganzes Jahr kürzer als an öffentlichen Hochschulen. Die Regelstudienzeit für das Bachelor-Studium beträgt an der Universität der Bundeswehr sieben, für das Master-Studium weitere fünf, zusammen also zwölf Trimester.

Möglich macht dies ein Beschluss der Kultusministerkonferenz aus dem Jahr 2006, mit dem Hochschulen erlaubt wird, unter besonderen Bedingungen ein besonders kurzes Studium anbieten zu können. Diese Intensivstudiengänge werden vor allem durch die Einteilung des Studienjahres in Trimester und das Kleingruppen-Konzept mit dem besonders günstige Betreuungsverhältnis ermöglicht. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Studierenden der Helmut-Schmidt-Universität Offizieranwärter der Bundeswehr sind, die auch während ihres Studiums ein Gehalt beziehen und daher nicht wie andere Studenten ihren Lebensunterhalt durch Jobs finanzieren müssen. Auch die als Campus-Universität angelegte Hochschule, bei der sich alle Lehr- und Forschungseinrichtungen sowie ein Großteil der Studentenwohnheime auf einem überschaubaren und räumlich zusammenhängenden Areal konzentrieren, garantiert kurze Wege und spart Zeit.

uniprotokolle > Nachrichten > Bachelor und Master:
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/144038/">Bachelor und Master: </a>