Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Einladung zur Pressekonferenz Exzellenzinitiative am 19.10.2007 in Bonn

27.09.2007 - (idw) Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

An die Redaktionen
von Presse, Rundfunk und Fernsehen Bonn/Berlin, den 27.09.2007

Sehr geehrte Damen und Herren,

die zweite Runde der Exzellenzinitiative steht kurz vor dem Abschluss. Am Freitag, dem 19. Oktober 2007, wird der zuständige Bewilligungsausschuss die Entscheidungen in den drei Förderlinien Graduiertenschulen, Exzellenzcluster und Zukunftskonzepte zum projektbezogenen Ausbau der universitären Spitzenforschung fällen. Zur Bekanntgabe und Erläuterung der Ergebnisse laden wir Sie herzlich ein zu einer

Pressekonferenz
am Freitag, dem 19. Oktober 2007, ab 14 Uhr,
im Wissenschaftszentrum Bonn, Ahrstraße 45, 53175 Bonn.

Die Pressekonferenz wird möglichst zeitnah nach der Sitzung des Bewilligungsausschusses beginnen. Da sich deren Ende jedoch vorab nicht genau festlegen lässt, ist auch ein späterer Beginn der Pressekonferenz als oben angegeben möglich.

Auf der Pressekonferenz werden die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan, so-wie die Wissenschaftsminister Doris Ahnen (Rheinland-Pfalz) und Professor Jan-Hendrik Olbertz (Sachsen-Anhalt) als Sprecher der Länder die Ergebnisse bekannt geben. Der Präsident der Deutschen Forschungsge-meinschaft (DFG), Professor Matthias Kleiner, und der Vorsitzende des Wissenschaftsrates, Professor Peter Strohschneider, werden das Verfahren und die Ergebnisse erläutern.

Der Bewilligungsausschuss hat über 44 Anträge auf Graduiertenschulen, 40 Anträge auf Exzellenzcluster und acht Zukunftskonzepte aus insgesamt 35 Universitäten zu entscheiden, die nach der Vorrunde im Januar dieses Jahres zur Einreichung von Vollanträgen aufgefordert worden sind.

Dem Bewilligungsausschuss gehören die Bundesministerin für Bildung und Forschung, die 16 Wissen-schaftsminister der Länder sowie die 26 wissenschaftlichen Mitglieder der Gemeinsamen Kommission von DFG und Wissenschaftsrat an. Die wissenschaftlichen Mitglieder führen je 1 ½ Stimmen, die Bundesministe-rin 16 Stimmen und die Länderminister je 1 Stimme.

Die wichtigsten Materialien zur Pressekonferenz werden auch in einer elektronischen Pressemappe zu finden sein. Diese wird unmittelbar nach Beginn der Pressekonferenz auf den Homepages www.dfg.de, www.bmbf.de und www.wissenschaftsrat.de freigeschaltet.

Bitte geben Sie uns auf anliegendem Rückantwortbogen Bescheid, ob Sie an der Pressekonferenz teilnehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Elmar König
BMBF

Dr. Eva-Maria Streier
DFG

Dr. Christiane Kling-Mathey
WR

, den

Bereich
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Kennedyallee 40

53175 Bonn

Fax: 0228 / 885 2180
E-Mail: jutta.hoehn@dfg.de

An der Pressekonferenz zur Exzellenzinitiative am

19. Oktober 2007, ab 14.00 Uhr,

im Wissenschaftszentrum Bonn,
Ahrstraße 45, 53175 Bonn,

[ ] nehme ich teil

[ ] nehme ich nicht teil

Bitte tragen Sie hier Ihre Anschrift ein Unterschrift

Meine E-Mail-Adresse lautet:

uniprotokolle > Nachrichten > Einladung zur Pressekonferenz Exzellenzinitiative am 19.10.2007 in Bonn
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/144068/">Einladung zur Pressekonferenz Exzellenzinitiative am 19.10.2007 in Bonn </a>