Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 18. Juni 2019 

"Die Bucerius Law School in Hamburg wächst weiter" Bucerius Center for Graduate Studies - Deutsche Bank Hall e

28.09.2007 - (idw) ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

Das Bucerius Center for Graduate Studies - Deutsche Bank Hall der Bucerius Law School in Hamburg wurde heute eingeweiht. Der Neubau auf dem Campus der einzigen privaten Hochschule für Rechtswissenschaft in Deutschland macht deutlich, dass die Law School wächst, sich die Studienbedingungen weiter verbessern. Die Qualität der Studienergebnisse hängt entscheidend von den Lehr- und Lernbedingungen ab, die an der Law School ausgezeichnet sind.

Das neue Bibliotheks- und Hörsaalgebäude des Architekturbüros MPP Meding Plan + Projekt GmbH bietet 4.500 Quadratmeter Nutzfläche auf fünf Etagen. 462 Arbeitsplätze sind vorhanden, der ansprechende Hörsaal fasst 107 Personen, auch die Mensa ist nun hier untergebracht. Das Kernstück des Baus beherbergt die Hengeler Mueller-Bibliothek, die auf drei Etagen Platz findet. Mit ca. 6.000 Regalmetern für Bücher ist sie auf Zuwachs eingerichtet, insgesamt 120.000 Medieneinheiten können hier untergebracht werden.

Die Bucerius Law School ist eine Gründung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. "Die Bucerius Law School wächst weiter", so Prof. Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender der ZEIT-Stiftung. "Wir sind stolz auf diese Ausdehnung, sie verdeutlicht das Engagement namhafter Förderer wie die Deutsche Bank zum Nutzen unserer Professoren und Studierenden. Das Bucerius Center for Graduate Studies wird die Qualität des Studiums für alle Hochschulangehörigen steigern. Einmal mehr erweist sich, wie diese Stiftungshochschule ausgreift und sich konsequent weiterentwickelt."

Dr. Tessen von Heydebreck, Vorsitzender des Vorstands der Deutsche Bank Stiftung, unterstrich: "Als Deutsche Bank suchen wir weniger nach punktuellen Fördermöglichkeiten, sondern nach mittel- und langfristigen Kooperationen die eine nachhaltige Aufbau- und Entwicklungsarbeit ermöglichen. Daher wollen wir die Bucerius Law School über einen längeren Zeitraum begleiten. Wenn unser Engagement darüber hinaus auch Anregung für weitere potentielle Förderer und Sponsoren ist, würde uns das sehr freuen."

Hamburgs Wissenschaftssenator Jörg Dräger sagte anlässlich der Einweihung: "Die Bucerius Law School ist nicht nur eine Universität mit internationalem Renommee, sondern auch ein erstklassiges Beispiel für eine auf Dauer angelegte private Wissenschaftsförderung. Dank der großzügigen Finanzierung des neuen Bucerius Graduate Center durch ZEIT-Stiftung und Deutsche Bank gewinnt die private Hochschule an weiterer Qualität für Talente aus aller Welt. Die Bucerius Law School tritt damit einmal mehr den Beweis an, dass Wissenschaft und Forschung durch bürgerliches Engagement profitieren können."

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die ZEIT-Stiftung, Frauke Hamann, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 040/41 33 68 70, E-Mail: hamann@zeit-stiftung.de.

uniprotokolle > Nachrichten > "Die Bucerius Law School in Hamburg wächst weiter" Bucerius Center for Graduate Studies - Deutsche Bank Hall e
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/144147/">"Die Bucerius Law School in Hamburg wächst weiter" Bucerius Center for Graduate Studies - Deutsche Bank Hall e </a>