Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. Juni 2019 

Der Schmerz als Ausdruck von Körper und Seele

28.09.2007 - (idw) Universitätsklinikum Heidelberg

Die Viktor von Weizsäcker Gesellschaft tagt vom 4. bis 6. Oktober 2007 in Heidelberg Der Schmerz war für Viktor von Weizsäcker (1886 - 1957), den Heidelberger Begründer der Psychosomatischen Medizin, ein zentrales Forschungsthema. Vom 4. bis 6. Oktober 2007 wird sich die Viktor von Weizsäcker Gesellschaft bei ihrer 13. Jahrestagung in Heidelberg mit verschiedenen Aspekten dieser existenziellen Lebenserfahrung von Körper und Psyche befassen. Die Veranstaltung findet sowohl in der neuen Krehl-Klinik des Universitätsklinikums Heidelberg (Freitag) als auch in der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg (Samstag) statt.

Begründer der Psychosomatik wirkte von 1945 bis 1957 in Heidelberg

Heidelberg war die wichtigste Wirkungsstätte des bedeutenden Neurologen und Internisten. Dort übernahm er nach dem Krieg das Ordinariat für Allgemeine Klinische Medizin, den Vorläufer der Abteilung für Psychosomatische und Allgemeine Klinische Medizin, die heute unter der Leitung von Professor Dr. Wolfgang Herzog sowohl im Altklinikum in Bergheim als auch in der neuen Krehlklinik auf dem Neuenheimer Universitätscampus angesiedelt ist.

Die Tagung befasst sich zunächst mit neuen Ergebnissen der Weizsäcker-Forschung. Das Hauptthema "Schmerz" eröffnet ein Referat von Professor Dr. Marcus Schiltenwolf, dem Leiter der Sektion Schmerztherapie der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg, zum Thema "Medizin der Schmerzen". Experten aus Deutschland und dem Ausland tragen - gemäß der interdisziplinären und auch geisteswissenschaftlichen Ausrichtung der Weizsäcker-Gesellschaft - zu verschiedenen Aspekten des Schmerzes vor - von der Philosophie und Ethik über die Religion bis zur Medizin. Im Mittelpunkt steht freilich der psychosomatische Zugang, der neue Wege zur wirksamen Bekämpfung des Schmerzes eröffnet.

Anmeldungen:

Ulrike Dous
Klinik für Psychosomatische und Allgemeine Klinische Medizin
Im Neuenheimer Feld 410
69120 Heidelberg
Tel. 0 62 21/56 86 49
Fax:0 62 21/56 57 49
E-Mail: ulrike.dous@med.uni-heidelberg.de

Bei Rückfragen von Journalisten:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
E-Mail: annette.tuffs(at)med.uni-heidelberg.de

Diese Pressemitteilung ist auch online verfügbar unter
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/presse

uniprotokolle > Nachrichten > Der Schmerz als Ausdruck von Körper und Seele
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/144172/">Der Schmerz als Ausdruck von Körper und Seele </a>