Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. Februar 2020 

Energie und Umwelt - FHTW-Wissenschaftler präsentieren Ergebnisse und Projekte

09.10.2007 - (idw) Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Der Klimawandel ist in aller Munde und regenerative Energien erfreuen sich größerer Aufmerksamkeit denn je. Aus gutem Grund: "Wenn Deutschland konsequent auf Solarstrom setzt, kann es seine Klimaziele erreichen", sagt Prof. Dr. Volker Quaschning, Hochschullehrer an der Berliner Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW) und ausgewiesener Experte in Sachen Solarenergie. Im Team mit weiteren Wissenschaftlern der Hochschule präsentiert er am 19. Oktober 2007 aktuelle Forschungsergebnisse und Projekte. Das "Forum Energie und Umwelt" ist öffentlich, um Anmeldung via Internet wird gebeten. Drei Impulsreferate stecken zu Beginn der Tagung den inhaltlichen Rahmen ab. Sie lassen an Praxiserfahrungen aus Forschung und Lehre teilhaben, loten Potenziale, Entwicklungsmöglichkeiten sowie den Forschungsbedarf der regenerativen Energien aus und stellen innovative Technologien vor, mit deren Hilfe rationelle Energieverwendung gewährleistet ist. Den Impulsreferaten folgen zwei moderierte Workshops, die konkrete Handlungsempfehlungen erarbeiten werden. Sie widmen sich den Themenfeldern "Rationelle Energieverwendung" und "Regenerative Energieversorgung".

Zielgruppe des "Forum Energie und Umwelt" sind Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Denn auch in Berlin haben sich die regenerativen Energien zu einem Wirtschaftsfaktor mit interessantem Potential für technologieorientierte Betriebe entwickelt.

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der FHTW beschäftigen sich seit vielen Jahren mit regenerativen Energien. In einem interdisziplinären Kompetenzfeld haben sich dafür Experten der Elektrotechnik, Verfahrenstechnik und Nachhaltigkeitsanalyse zusammengeschlossen. Dies ermöglicht die Entwicklung integrierter, nachhaltiger Energieversorgungskonzepte in unterschiedlichsten Wirkungsfeldern. Einen expliziten Umweltbezug haben auch mehrere Studienangebote der FHTW: Umwelttechnik/Regenerative Energien, Regenerative Energiesysteme, Umweltverfahrenstechnik oder Betriebliche Umweltinformatik. Die FHTW war deutschlandweit die erste Hochschule, die Anfang der 90er Jahre einen eigenen Studiengang auf dem Sektor der Erneuerbaren Energien entwickelt hat.

Forum Energie und Umwelt
Freitag, 19. Oktober 2007, 9.30 bis 14.00 Uhr
FHTW Berlin, Treskowallee 8, 10318 Berlin
Weitere Informationen: http://www.fhtw-berlin.de/energieundumwelt
uniprotokolle > Nachrichten > Energie und Umwelt - FHTW-Wissenschaftler präsentieren Ergebnisse und Projekte
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/144695/">Energie und Umwelt - FHTW-Wissenschaftler präsentieren Ergebnisse und Projekte </a>