Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Kongress f. Orthopädie u. Unfallchirurgie: Einladung Vorab-Pressekonferenz

09.10.2007 - (idw) Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften

Einladung zur Vorab-Pressekonferenz anlässlich des
Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie
"Blick nach vorn - Stillstand ist Rückschritt"
24. bis 27. Oktober 2007, ICC Berlin

Dienstag, 16. Oktober 2007, 11.00 bis 12.00 Uhr
Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum IV,
Schiffbauerdamm 40/Ecke Reinhardtstraße 55; 10117 Berlin

Sehr geehrte Journalisten,

über 30 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Erkrankungen und Verletzungen der Muskeln, Sehnen, Bänder, Gelenke und dem Skelettsystem. Kinder sind davon ebenso betroffen wie ältere Menschen. Bei älteren steht dabei häufig die Implantation von Kunstgelenken im Vordergrund. Rund 260.000 Kunstgelenke werden jährlich im Knie- und Hüftgelenksbereich implantiert. Aber auch die Versorgung Schwerverletzter ist ein weiterer Themenschwerpunkt der Vorab-Pressekonferenz. Denn um diese optimal zu behandeln, müssen 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr hoch qualifiziertes Personal, spezialisierte Operateure, modernst eingerichtete Notaufnahmen und Intensivstationen flächendeckend zur Verfügung stehen. Doch nicht alle Kliniken können gleichermaßen gut ausgestattet sein. Ein weiterer Baustein einer verbesserten Versorgung könnte auch der Primärarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sein. Er kann das bisherige System von Haus- und Facharzt ergänzen, um Patienten muskuloskelettalen Erkrankungen bestmöglich zu behandeln. Als Medienvertreter laden wir Sie herzlich ein, die Vorab-Pressekonferenz am 16. Oktober 2007 in Berlin persönlich zu besuchen, für Ihre Recherchen zu nutzen und darüber zu berichten. Beiliegend finden Sie eine Übersicht der Themen und Referenten. Um Ihre Teilnahme zu bestätigen, akkreditieren Sie sich bitte auf dem Formular. Bei Fragen zu Referenten oder Themen können Sie sich jederzeit telefonisch an uns wenden (Tel: 0711 89 31 163).

Wir freuen uns, Sie in Berlin zu treffen.

Mit freundlichen Grüßen

Silke Jakobi
Pressestelle
Deutscher Kongress für
Orthopädie und Unfallchirurgie

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

PROGRAMM

Vorab-Pressekonferenz anlässlich des
Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie
"Blick nach vorn - Stillstand ist Rückschritt"
24. bis 27. Oktober 2007, ICC Berlin

Termin: Dienstag, 16. Oktober 2007, 11.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum IV,
Schiffbauerdamm 40/Ecke Reinhardtstraße 55; 10117 Berlin

Ihre Themen und Referenten

* Primärarzt Orthopädie und Unfallchirurgie: Was bringt es dem Patienten?
* Highlights des Kongresses aus Sicht des BVOU

Dr. med. Siegfried Götte, Kongresspräsident 2007, 1. Vorsitzender des Berufsverbands der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V. (BVOU) und 1. Vorsitzender der Stiftung Akademie Deutscher Orthopäden

* Frühwarnsystem Endoprothesenregister: Wie können Fehler
frühzeitig erkannt werden?
* Highlights des Kongresses aus Sicht der DGOOC

Professor Dr. med. Joachim Hassenpflug, Kongresspräsident 2007, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC), Direktor der Klinik für Orthopädie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel

* Schwerverletztenversorgung: Wie wurde die Versorgung durch Traumanetzwerk und Traumaregister bereits verbessert?
* Highlights des Kongresses aus Sicht der DGU

Professor Dr. med. Kuno Weise, Kongresspräsident 2007, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) und Ärztlicher Direktor Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Tübingen

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

ANTWORTFORMULAR

___Ich werde die Vorab-Pressekonferenz am 16. Oktober 2007 in Berlin persönlich besuchen.

___Ich werde den Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie in Berlin persönlich besuchen.

___Bitte informieren Sie mich kontinuierlich über den Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie ___per Post/___per E-Mail.


___Ich kann leider nicht kommen. Bitte schicken Sie mir das Infomaterial für die Presse.

NAME:

MEDIUM:

ADRESSE:

TEL/FAX:

Pressekontakt für Rückfragen:

Silke Jakobi
Pressestelle Deutscher Kongress für
Orthopädie und Unfallchirurgie
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart
Tel. 0711 8931 -163
Fax. 0711 8931 -167/-566
E-Mail: jakobi@medizinkommunikation.org
Internet: www.orthopaedie-unfallchirurgie.de

zurückfaxen bitte an 0711 89 31 - 566

uniprotokolle > Nachrichten > Kongress f. Orthopädie u. Unfallchirurgie: Einladung Vorab-Pressekonferenz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/144709/">Kongress f. Orthopädie u. Unfallchirurgie: Einladung Vorab-Pressekonferenz </a>