Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Zehn Jahre Brustzentrum der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg

09.10.2007 - (idw) Universitätsklinikum Heidelberg

Informationstag mit Experten-Vorträgen, Modenschau und Fotoausstellung am 13. Oktober 2007 Das Brustzentrum der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg - eine der größten spezialisierten Einrichtungen dieser Art in Deutschland - feiert sein zehnjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lädt die Universitäts-Frauenklinik am Samstag, dem 13. Oktober 2007, Patientinnen, Angehörige und Interessierte von 10 bis 15.30 Uhr herzlich zu einem Informationstag mit abwechslungsreichem Programm ein.

Was leistet die wiederherstellende Chirurgie? Sport nach der Brustkrebs-OP? Wie unterstützt die Brustkrankenschwester? Was bietet der Krebsinformationsdienst? Kurzvorträge und Demonstrationen geben Informationen und Anregungen rund um das Leben mit und nach der Erkrankung, die Referenten stehen für Fragen zur Verfügung. Auch die inzwischen traditionelle Bademoden-, Dessous- und Perückenschau von und für Brustkrebspatientinnen um 13.30 Uhr im Wintergarten der Tagesklinik darf nicht fehlen.

Kreativmarkt, Sportprogramm und Literaturpreis sind neu mit dabei

Das Fitnessstudio Pfitzenmeier präsentiert erstmals ein neues Sportprogramm speziell für betroffene Frauen. Ob Malen oder Schmuck anfertigen - auf einem Kreativmarkt zeigen Patientinnen, was ihnen in der schweren Zeit der Therapie und Krankheitsbewältigung geholfen hat. Um 14.30 Uhr verleiht Professor Dr. Christof Sohn, Geschäftsführender Direktor der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg, erstmals einen Literaturpreis: In den letzten Wochen konnten Patientinnen einen Text über ihr Erleben der Erkrankung und Behandlung einreichen - einer davon wird nun ausgezeichnet.

Ein besonderes Highlight ist die Fotoausstellung der Hamburger Künstlerin und Autorin Angelika Hasse. Mit ihren Bildern demonstriert die 54-jährige Fotografin auf einfühlsame Weise, dass Frauen, die an Brustkrebs erkranken, nicht ihren Lebensmut verlieren müssen. Die Bilder sind eine Auseinandersetzung mit der Krankheit - mit Narben oder amputierten Brüsten - und vermitteln dennoch ein positives Gefühl für den eigenen Körper.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit sichert optimale Versorgung

Mehr als 600 Patientinnen mit neu aufgetretener Erkrankung lassen sich pro Jahr im Brustzentrum Heidelberg behandeln; rund 8.000 Patientinnen werden derzeit hier betreut. Mehrere Gütesiegel bescheinigen dem Zentrum eine europaweit herausragende Qualität in Therapie und Patientenbetreuung. Die enge Zusammenarbeit von Experten der Gynäkologie, Radiodiagnostik, Pathologie, Strahlentherapie, Humangenetik und Onkologie sichert eine optimale Versorgung der Patientinnen. Kooperationen der Universitätsfrauenklinik mit zehn Partnerkliniken im Rahmen des Südwestdeutschen Brustzentrums und den niedergelassenen Ärzten der Region ermöglichen den Patientinnen eine Betreuung in der Nähe ihres Wohnortes. Weitere Angebote wie Kosmetikkurse und Ernährungsberatung, u.a. durch die Ambulanz für Naturheilkunde, helfen beim Leben mit der Erkrankung.

Der Informationstag zum zehnjährigen Bestehen des Heidelberger Brustzentrums am Samstag, dem 13. Oktober 2007, findet von 10 bis 15.30 Uhr in den Räumen der Universitäts-Frauenklinik, Voßstraße 9, Heidelberg-Bergheim, statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Journalisten sind herzlich eingeladen!

Weitere Informationen:
www.klinikum.uni-heidelberg.de/Veranstaltungen.106410.0.html

Ansprechpartner:
Schwester Christel Trautmann
Universitäts-Frauenklinik Heidelberg
Telefon: 06221 / 56 37 870
E-Mail: christel.trautmann@med.uni-heidelberg.de

Professor Dr. Christof Sohn,
Geschäftsführender Direktor Universitäts-Frauenklinik Heidelberg

Telefon: 06221 / 56 7901 (Sekretariat)

Bei Rückfragen von Journalisten:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
E-Mail: annette.tuffs(at)med.uni-heidelberg.de

Diese Pressemitteilung ist auch online verfügbar unter
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/presse

uniprotokolle > Nachrichten > Zehn Jahre Brustzentrum der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/144721/">Zehn Jahre Brustzentrum der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg </a>