Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Transparenz im Finanzbereich

10.10.2007 - (idw) Universität zu Köln

Transparenz im Finanzbereich
Symposium mit Bundesbankpräsident Weber

Die Finanz-Forschungsinstitute der Universität zu Köln veranstalten am 12. Oktober 2007 ab 14:00 Uhr ein Symposium zur Transparenz in der Finanzdienstleistungsbranche im Excelsior Hotel Ernst in Köln. Die Steigerung der Effizienz von Märkten und Institutionen wird in der ökonomischen Theorie mit der Forderung nach mehr Transparenz verbunden. Insbesondere die Transparenz im Finanzbereich wird inzwischen auch von der Öffentlichkeit sowie in zahlreichen Gesetzen und Verordnungen ausdrücklich verlangt. Die damit einhergehenden Herausforderungen für die künftige Gestaltung von Marktbeziehungen aber auch von unternehmensinternen Strukturen und Prozessen sind vielfältig und von weitreichender Bedeutung. Zu einem Gedankenaustausch mit renommierten Praktikern laden das Institut für Versicherungswissenschaft zusammen mit dem Centre for Financial Research (CFR), dem Forschungsinstitut für Leasing und dem Institut für Bankwirtschaft und Bankrecht ein. Als Basis für die Diskussion werden Vorträge von Henri de Castries (CEO AXA Group), Prof. Dr. Gerd Geib (Vorstandsmitglied KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG) und Dr. Wolfgang Mansfeld (Präsident des Bundesverbandes Investment und Asset Management) dienen.
An der anschließenden Podiumsdiskussion werden zudem Bundesbankpräsident Prof. Dr. Axel Weber und Board Mitglied des IASB Gilberd Gélard teilnehmen

Bei Rückfragen: Katharina Schwarz, Institut für Versicherungs-wissenschaft, Universität zu Köln, Te: 0221/ 470-5632, Email: k.schwarz@uni-koeln.de

Verantwortlich: Dr. Patrick Honecker

uniprotokolle > Nachrichten > Transparenz im Finanzbereich
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/144779/">Transparenz im Finanzbereich </a>