Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Bremer Landesbank unterstützt das Oldenburger Modell zur Ausbildung von hochqualifizierten Migranten

19.10.2007 - (idw) Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Einladung zum Fototermin und Pressegespräch am Montag, 22. Oktober 2007, 17.30 Uhr, Sitzungszimmer des Präsidums, Öco-Zentrum, Uhlhornsweg 99b, Campus Haarentor Mit dem Studiengang "Interkulturelle Bildung und Beratung" (Bachelor of Arts) bietet die Universität Oldenburg seit dem Wintersemester 2006/07 MigrantInnen mit pädagogischer, sozialpädagogischer oder sozialwissenschaftlicher Grundausbildung einen bislang in Europa einmaligen Studiengang an. Um drei Studierenden das Studium zu sichern, hat sich die Bremer Landesbank entschlossen, Stipendien zu vergeben. Der Vorsitzende des Vorstandes, Dr. Stephan-Andreas Kaulvers wird einen Scheck in Höhe von 26.700 Euro für diesen Zweck in Anwesenheit des Niedersächsischen Ministers für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann, an die Vizepräsidentin für Lehre, Prof. Dr. Sabine Doering, und den Initiator des Studienganges, Prof. Dr. Rolf Meinhardt, überreichen. Thema des Pressegesprächs wird auch sein, wie das Oldenburger Modell auf andere - insbesondere ingenieurwissenschaftliche Bereiche - übertragen werden kann, um damit auch dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.
Weitere Informationen: http://www.uni-oldenburg.de/ibkm/19186.html
uniprotokolle > Nachrichten > Bremer Landesbank unterstützt das Oldenburger Modell zur Ausbildung von hochqualifizierten Migranten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/145446/">Bremer Landesbank unterstützt das Oldenburger Modell zur Ausbildung von hochqualifizierten Migranten </a>