Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

ICD-10-GM Version 2008: DIMDI veröffentlicht endgültige Fassung

19.10.2007 - (idw) Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI)

Das DIMDI hat die endgültige Fassung der Internationalen Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, German Modification (ICD-10-GM), Version 2008, auf seinen Internetseiten veröffentlicht. Die Klassifikation bildet die Basis für das pauschalierende Vergütungssystem der German Diagnosis Related Groups (G-DRG). In die neue Version flossen über 60 Vorschläge aus Fachgesellschaften und von Fachleuten aus Ärzteschaft, Krankenkassen und Kliniken ein. Ärzte und Dokumentare in den Krankenhäusern sind verpflichtet, die Diagnosen nach den Deutschen Kodierrichtlinien (DKR) der für das G-DRG-Vergütungssystem zuständigen Selbstverwaltungspartner zu kodieren. Die Verschlüsselung erfolgt auf der Basis des Systematischen Verzeichnisses der ICD-10-GM. Das zugehörige Alphabetische Verzeichnis mit seiner umfangreichen Sammlung an Krankheitsbezeichnungen und Synonymen erleichtert die Arbeit mit der ICD in der Praxis.

Ärzte, Dokumentare und Pflegekräfte in Kliniken und Praxen können mit der ICD-10-GM 2008 einige wichtige Krankheiten für die Abrechnung künftig differenzierter als bisher verschlüsseln. Wesentliche Änderungen sind:
- Adipositas: differenziertere Kodierung durch die Aufteilung nach Body-Mass-Index (BMI)
- Nierenerkrankungen: jetzt getrennte Kodierung von Nierenabszess und perinephritischem Abszess möglich
- Im Krankenhaus erworbene Pneumonien: neue Sekundärschlüsselnummer für die Zwecke der externen Qualitätssicherung; FAQ mit näherer Erläuterung in Vorbereitung

Der Kommentar im Vorspann des Systematischen Verzeichnisses erläutert wichtige Neuerungen in den einzelnen Kapiteln. Die Neuerungen im Detail sind in der Aktualisierungsliste zusammengestellt. Die Differenzliste enthält die Veränderungen der endgültigen Fassung gegenüber der Vorabversion.

Das DIMDI stellt hochwertige Informationen für alle Bereiche des Gesundheitswesens zur Verfügung. Es entwickelt und betreibt datenbankgestützte Informationssysteme für Arzneimittel- und Medizinprodukte und verantwortet ein Programm zur Bewertung medizinischer Verfahren und Technologien (Health Technology Assessment, HTA). Das DIMDI ist Herausgeber amtlicher medizinischer Klassifikationen wie ICD-10-GM oder OPS und pflegt medizinische Terminologien, Thesauri, Nomenklaturen und Kataloge (z. B. MeSH, UMDNS, Alpha-ID, LOINC, OID), die u.a. für die Gesundheitstelematik von Bedeutung sind. Das DIMDI ermöglicht den Online-Zugriff auf seine Informationssysteme und 70 Datenbanken aus der gesamten Medizin. Dazu entwickelt und pflegt es moderne Software-Anwendungen und betreibt ein eigenes Rechenzentrum.
Weitere Informationen: http://www.dimdi.de/static/de/klassi/diagnosen/icd10/htmlgm2008/fr-icd.htm - ICD-10-GM Version 2008: online http://www.dimdi.de/dynamic/de/klassi/downloadcenter/icd-10-gm/version2008/ - ICD-10-GM Version 2008: Referenzdatei und Aktualisierungsliste im Downloadcenter http://epay.dimdi.de/index.php?cPath=32&language=de - ICD-10-GM Version 2008: kostenpflichtige Fassungen im DIMDI Webshop
uniprotokolle > Nachrichten > ICD-10-GM Version 2008: DIMDI veröffentlicht endgültige Fassung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/145461/">ICD-10-GM Version 2008: DIMDI veröffentlicht endgültige Fassung </a>