Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Kino jenseits von Europa und Hollywood: Afrikanische Filmtage 2007

22.10.2007 - (idw) Universität des Saarlandes

10. bis 12. / 16. bis 18. November 2007
im kino achteinhalb, Nauwieserstraße 19, Saarbrücken
Programm: http://www.afrikanische-filmtage.de

Bereits zum siebten Mal finden vom 10. bis 12. November und vom 16. bis 18. Dezember in Saarbrücken die Afrikanischen Filmtage statt. Es werden insgesamt sechs aktuelle, preisgekrönte Filme gezeigt, die sich mit Gewalt in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auseinandersetzen. In den letzten Jahren wurde der kritischen Aufarbeitung der Ursachen, Hintergründe und Folgen vor allem militärischer Gewalt im afrikanischen Film viel Raum gegeben. Der Eröffnungsfilm "Ezra" thematisiert den Versuch eines ehemaligen Kindersoldaten, nach dem Bürgerkrieg in Sierra Leone wieder im normalen Leben Fuß zu fassen. Der Schauspieler Emile Abossolo-Mbo wird bei der Filmvorführung und der anschließenden Diskussion im Saarbrücker kino achteinhalb anwesend sein.
"A Pair of Boots and a Bicycle" setzt sich mit den Erfahrungen schwarzer Südafrikaner in den Nordafrika-Truppen der Alliierten im Zweiten Weltkrieg auseinander. In dem Science-Fiction Politthriller "Les Saignantes" machen sich zwei mutige Frauen auf den Weg, um ihr Land von korrupten und machtbesessenen Männern zu befreien. Der Regisseur Jean-Pierre Bekolo wird bei der Filmvorführung und der anschließenden Diskussion dabei sein.
Die weiteren Filme erzählen den Werdegang eines jungen Mannes vom Breakdancer zum Beinahe-Attentäter, einen Besuch des Königs der Bakongo im ehemaligen Kolonialstaat Belgien und den Versuch eines jungen Mannes aus dem Tschad, den Mord an seinem Vater zu rächen.

Der Filmkritiker Olivier Barlet, langjähriger Chefredakteur der Zeitschrift "Africultures", hält zum Abschluss der Filmtage vor dem letzten Film am 18. November um 18.30 Uhr einen Vortrag zur Geschichte des Afrikanischen Films.

Alle Veranstaltungen finden im Saarbrücker kino achteinhalb, Nauwieserstraße 19, statt. Die Filme werden im Original, mit deutschen oder englischen Untertiteln, gezeigt.

Das vollständige Programm mit weiteren Informationen zu den gezeigten Filmen finden Sie unter http://www.afrikanische-filmtage.de

Afrikanische Filmtage in Saarbrücken: Die 2001 in einer Lehrveranstaltung an der Universität entstandenen Afrikanischen Filmtage sind ein Gemeinschaftsprojekt von Einrichtungen der Universität des Saarlandes und außeruniversitären Kooperationspartnern. Veranstalter sind in diesem Jahr das Frankreichzentrum der Universität des Saarlandes, der Lehrstuhl für Interkulturelle Kommunikation und romanische Kulturwissenschaft, die Professur für Transkulturelle Anglophone Studien, der Lehrstuhl für Romanische Literaturwissenschaft und Komparatistik der Universität Bayreuth, das Institut d'Etudes Francaises Mainz/Saarbrücken, die Hochschule der Bildenden Künste Saar, kino achteinhalb und Haus Afrika e.V.

Die Schirmherrschaft hat Erik Schrader, Leiter des Dezernats für Bildung, Kultur und Wissenschaft der Landeshauptstadt Saarbrücken.

Finanziell unterstützt werden die Afrikanischen Filmtage 2007 vom Kulturamt der Landeshauptstadt Saarbrücken, dem Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur des Saarlandes, der VHS Saarbrücken, der Union Stiftung, der Saartoto GmbH, der Sparkasse Saarbrücken und der Arbeit und Kultur Saarland GmbH.

Kontakt: Marc-André Schmachtel
Telefon: 0681 / 3908880
Mobil: 0163 / 3938858
Email: schmachtel@afrikanische-filmtage.de

Programm der Afrikanischen Filmtage 2007:

Samstag, 10.11.2007,20.00 Uhr, Kino 8 1/2
Film: "Ezra" (Frankreich/Nigeria 2007, Original mit Untertiteln), Regie: Newton I. Aduaka
Der Schauspieler Emile Abossolo-Mbo wird zur Vorführung des Films und zur Publikumsdiskussion anwesend sein.

Sonntag, 11.11.2007,20.00 Uhr, Kino 8 1/2
Film: "Pièces d'identités" (Kongo/Belgien 1998, Original mit Untertiteln), Regie: Mweze Ngangura

Montag, 12.11.2007,20.00 Uhr, Kino 8 1/2
Film: "A Pair of Boots and a Bicycle" (Südafrika 2007, Originalfassung), Regie: Vincent Moloi

Freitag, 16.11.2007,20.00 Uhr, Kino 8 1/2
Film: "Les Saignantes" (Kamerun/Frankreich 2005, Original mit Untertiteln), Regie: Jean-Pierre Bekolo
Der Regisseur Jean-Pierre Bekolo wird zur Vorführung des Films und zur Publikumsdiskussion anwesend sein.


Samstag, 17.11.2007,20.00 Uhr, Kino 8 1/2
Film: "Making off" (Tunesien/Marokko 2006, Original mit englischen Untertiteln), Regie: Nouri Bouzid

Sonntag, 18.11.2007,20.00 Uhr, Kino 8 1/2
Film: "Daratt" (Tschad/Frankreich/Belgien/Österreich 2006, Original mit Untertiteln), Regie: Mahamat Saleh Haroun
18.30 Uhr Vortrag: Der Filmkritiker Olivier Barlet (Africultures) spricht über die Geschichte des Afrikanischen Films
Weitere Informationen: http://www.afrikanische-filmtage.de
uniprotokolle > Nachrichten > Kino jenseits von Europa und Hollywood: Afrikanische Filmtage 2007
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/145582/">Kino jenseits von Europa und Hollywood: Afrikanische Filmtage 2007 </a>