Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Weiterqualifizierung von Landesbediensteten durch den berufsbegleitenden Master-Studiengang Evaluation

22.10.2007 - (idw) Universität des Saarlandes

Die saarländische Landesregierung ergänzt ihre vielfältigen Maßnahmen zur Fortbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesverwaltung jetzt auch um Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich der Evaluation öffentlicher Programme, Projekte und Fördermaßnahmen. Die erforderlichen Kenntnisse in diesem Bereich werden durch den Aufbaustudiengang "Master of Evaluation" vermittelt, den die Universität des Saarlandes, die Hochschule für Technik und Wirtschaft sowie die Katholischen Hochschule für Soziale Arbeit in Kooperation anbieten. Die Fortbildung der ersten Landesbediensteten beginnt mit dem Wintersemester 2007/2008. Das Saarland lässt damit als erstes Bundesland Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter systematisch im Bereich der Evaluation auf universitärer Ebene fortbilden. Evaluation - ein Verfahren, das die Wirksamkeit und Nachhaltigkeit von Programmen und Maßnahmen überprüft - hat enorm an Bedeutung gewonnen: Gerade vor dem Hintergrund neuer Herausforderungen und knapper Haushaltsmittel wird die Überprüfung der Wirkung einer zielorientierten Politik immer wichtiger. Dabei kann die Evaluation wichtige Erkenntnisse für die Entscheidungen liefern, mit welchen politischen und administrativen Maßnahmen die gewünschten Wirkungen staatlicher Investitionen und eingesetzter Fördermittel effektiv und effizient zu erreichen sind. Aus diesen Grund werden immer mehr Politikfelder, vom Bildungswesen über die Wirtschaftsförderung bis zur Forschungspolitik, evaluiert.

Die Landesregierung freut sich, mit Hochschulen des Saarlandes kompetente Partner für die Modernisierung der Landesverwaltung gefunden zu haben. Der Aufbaustudiengang "Master of Evaluation" wird seit 2004 angeboten, seit 2005 auch berufsbegleitend. Er ist der bisher einzige seiner Art in Deutschland. Das praxisorientierte Studium bereitet einerseits auf die wissenschaftliche Bearbeitung von Evaluationsfragestellungen vor, andererseits vermittelt es Kernkompetenzen im Bereich Qualitätsmanagement und Organisationsentwicklung. Der interdisziplinäre Aufbaustudiengang richtet sich an Absolventinnen und Absolventen sozialwissenschaftlicher, aber auch anderer Fachhochschul- und Hochschulstudiengänge.

Kontakt für Rückfragen:
Stefanie Kihm
s.kihm@mx.uni-saarland.de
Tel. (0681) 302 - 4328

uniprotokolle > Nachrichten > Weiterqualifizierung von Landesbediensteten durch den berufsbegleitenden Master-Studiengang Evaluation
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/145622/">Weiterqualifizierung von Landesbediensteten durch den berufsbegleitenden Master-Studiengang Evaluation </a>