Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

CO2 - ein Stoff und seine Geschichte

23.10.2007 - (idw) Universität Augsburg

Ausstellung am Wissenschaftszentrum Umwelt zur Geschichte des Kohlendioxids / Eröffnung am 24. Oktober um 15.30 Uhr im innocube der Universität Augsburg
-----

Als die Erde jung war, enthielt ihre Atmosphäre etwa 30 Prozent CO2. Heute steckt dieses Kohlendioxid in den Lebewesen und in den Böden. Fast alles, was wir sehen, wenn wir in der Natur unterwegs sind, ist verwandeltes CO2 - vom Kalkfelsen bis zum Baumwipfel. Als dreidimensionales und interaktives Erlebnis wird die Geschichte des Kohlendioxids mit ihren wichtigsten Krisen, Entwicklungen und Wendepunkten jetzt in einer Ausstellung des Wissenschaftszentrums Umwelt (WZU) der Universität Augsburg erzählt. Am 24. Oktober um 15.30 Uhr wird die Ausstellung im WZU eröffnet. Dort wird sie bis in den Juli 2008 hinein zu sehen sein, um dann auf Wanderschaft zu gehen. Die Reise durch die Geschichte des Kohlendioxis beginnt bei den ältesten Zeugen der Urzeit und endet in unserer Gegenwart, in der der Mensch in massiver Weise in diese Geschichte eingreift: Kraftwerke, Heizungen und Fahrzeuge verbrennen fossile Energieträger und setzen damit das CO2, das im Laufe von Jahrmillionen gebunden wurde, wieder frei. Damit werden nicht nur kostbare Rohstoffe verbraucht; vielmehr hat der CO2-Eintrag in die Luft hat auch gravierende Auswirkungen auf das Klima.

Spannend erzählte Geschichte und einzigartige Exponate

Unseren Umgang mit CO2 zu überdenken - dazu lädt die neue Ausstellung des Augsburger WZU mit einer spannend erzählten Geschichte, mit vielen faszinierenden Experimenten und mit einzigartigen Exponaten ein. Ein Blatt des Urbaumes ist ebenso dabei wie ein letzter Rest des wundertätigen Quirinus-Erdöls vom Tegernsee.

"Wir laden die Besucher unserer Ausstellung dazu ein, den tiefen Zusammenhang zwischen CO2 und Leben zu entdecken und die Beziehung zwischen CO2 und Klima zu erkunden", so Dr. Jens Soentgen vom Wissenschaftszentrum Umwelt. Der Gang durch die Ausstellung, verspricht Soentgen, werde zu einer lebendige Reise durch Natur und Menschenwelt, die große Zusammenhänge sichtbar mache, überraschende Ausblicke eröffne, unterhaltsame Partien umfasse, aber auch zum Nachdenken anrege.

Eröffnung mit "verschiedenen CO2-Erfrischungen"

Bei der Ausstellungseröffnung, die am lommenden Mittwoch, dem 24. Oktober 2007, um 15.30 Uhr im Wissenschaftszentrum Umwelt der Universität Augsburg (innocube, Universitätsstraße 1 a) beginnt, spricht nach Prof. Dr. Armin Reller und Dr. Jens Soentgen, die ins Thema einführen, der Präsident des Landesamtes für Umwelt, Prof. Dr.-Ing. Albert Göttle. Anschließend werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die Ausstellung geführt, und zum Ausklang der Veranstaltung sind "verschiedene CO2-Erfrischungen" angekündigt.

Werktags von 10 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt

Bis in den Juli 2008 hinein wird die Ausstellung "CO2 - ein Stoff und seine Geschichte" im WZU der Universität Augsburg werktags von 10.00 bis 17.00 Uhr für jedermann bei freiem Eintritt zugänglich sein.
_______________________


Ausstellungshomepage: http://www.co2-story.de
_______________________

Kontakt und weitere Informationen:

Dr. Jens Soentgen
WZU der Universität Augsburg
D-86135 Augsburg
Telefon 0821/598-3560
jens.soentgen@wzu.uni-augsburg.de
http://www.wzu.uni-augsburg.de
Weitere Informationen: http://www.co2-story.de http://www.wzu.uni-augsburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > CO2 - ein Stoff und seine Geschichte
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/145630/">CO2 - ein Stoff und seine Geschichte </a>