Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Januar 2020 

Förderpreise für herausragende Studienleistungen und soziales Engagement

23.10.2007 - (idw) Fachhochschule Osnabrück

Studierende der FH Osnabrück erhalten "StudyUp Awards" renommierter Unternehmen und Organisationen (Osnabrück, 22.10.2007) Wer die Verleihung der StudyUp Awards eröffnet, der steht vor dem glücklichen Problem, sehr vielfältige, wie besondere Studienleistungen zu moderieren, die für das reiche Spektrum an der Fachhochschule Osnabrück stehen. Der Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück, Boris Pistorius, übernahm in diesem Jahr diesen Part und betonte in seiner Rede die Bedeutung von jungen Visionen sowohl für die Fachhochschule als auch für die Stadt und Region Osnabrück.

Vertreter namhafter Unternehmen und Institutionen überreichten am letzten Mittwoch ihre "StudyUp Awards" an Andrea Kolf, Almuth Kopp, Tobias Wellmann, Michael Knappmeyer, Gunnar Micheel, Mareike Erlenkötter, Merle Lindemann, Ingo Leßmann, Sabrina Irle, Heike Rothlübbers, Jennifer Tappehorn, Lydia Eberhardt, Kirsten Jackenkroll, Merle Lindemann, Henning Giede Jeppe, Elisabeth Vollbrecht, Georg Große Böckmann, Michael Gorke, Martina Hungerkamp, Kamilya Lyapina, Lars Struckmeyer, Sven Uhlig, Agnes Echterhoff, Sebastian Döbellt, Simon Schorre, Susanne Reidl, Juliane Santa, Juliane Deux, Rolf Langkamp, Robert Riebau und Carlo Runnebohm.

Die Themen der ausgezeichneten Abschlussarbeiten, die zum Teil in Kooperation mit Unternehmen bearbeitet wurden, sind vielfältig: Entwicklung einer Kundenbeziehungsstrategie in der Investitionsgüterindustrie, Untersuchungen zur Umweltkommunikation im Internet für Kinder, Prozesskostenrechnung in der Großbäckerei und CAD Werkzeugmodellierung und 3D-FEM-Simulation des Präzisionsschmiedens von Kegelrädern sind nur einige Beispiele.

Entsprechend breit ist der Kreis der Preisstifter: die Wilhelm Karmann GmbH, der Rotary Club Osnabrück, die IG Metall, der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik gehören genauso dazu wie die Kreishandwerkerschaft Osnabrück, der Verein Deutscher Ingenieure, der Deutsche Akademische Austauschdienst, der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands sowie der Ehemaligenverein wiconnect und das Studentenwerk Osnabrück

Bereits zum zweiten Mal wurden Studierende für ihr soziales Engagement geehrt: Die Studierenden Georg Große Böckmann, Michael Gorke, Martina Hungerkamp, Henning Giede Jeppe und Elisabeth Vollbrecht haben in besonderer Weise das studentische Leben an der "grünen" Fakultät bereichert. Mit persönlichem Einsatz und hoher Motivation beteiligen sie sich am hochschulpolitischem Geschehen am Standort Haste. Alle fünf sind Fachschaftsmitglieder, stehen den Studierenden in allen Fragen des Studiums und darüber hinaus zur Seite und sind für das Dekanat wertvoller Ansprechpartner. Sie tragen unter anderem dafür Sorgen, dass der beliebte Vorlesungsfrühling in Haste reibungslos veranstaltet und gefeiert werden kann.

Unter dem Stichwort Studierende für Studierende verlieh das Studentenwerk Osnabrück 2007 zum ersten Mal einen StudyUp Award für soziales Engagement und prämierte das Projekt http://www.wo-ist-eigentlich-lingen.de. Ausgehend von der Frage, wie das studentische Leben der rund 700 FH- und 300 Berufsakademie-Studierenden angeregt und Lingen als Studienort bekannt gemacht werden kann, gründeten die Preisträger Gunnar Micheel, Mareike Erlenkötter, Ingo Leßmann, Merle Lindemann den gleichnamigen Verein. Inzwischen haben mehr als 60 Studierende aller Lingener Fachrichtungen redaktionelle Beiträge für das online Portal verfasst.

Die Preisträgerinnen und Preisträger des StudyUp Awards in der Kategorie "Klassik" des Instituts für Musik, das Klavierduo Juliane Santa uns Susanne Reindl sowie das Schlagzeugensemble Juliane Deux, Rolf Langkamp, Robert Riebau und Carlo Runnebohm, begleiteten die Verleihung musikalisch und ließen an der Wahl der Jury keinen Zweifel.


In ihren Festvorträgen zeigten Dr. Christian P. Eick, Unternehmenssprecher der Wilhelm Karmann GmbH, und die Geschäftsführerin des Studentenwerks Osnabrück, Prof. Birgit Bornemann, eindrucksvoll auf, warum sich Leistung und soziales Engagement trotz aller Hindernisse lohnt. FH Präsident, Prof. Dr. Erhard Mielenhausen, dankte den Unternehmen und Organisationen für die Auslobung und Verleihung der Förderpreise. "Bildung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, deren Erfüllung in unserer gemeinsamen Verantwortung liegt", betonte er.

uniprotokolle > Nachrichten > Förderpreise für herausragende Studienleistungen und soziales Engagement
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/145663/">Förderpreise für herausragende Studienleistungen und soziales Engagement </a>