Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Januar 2020 

Auf Asteroidenjagd in All und Wohnzimmer

12.11.2007 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Universität Jena präsentiert neues Brettspiel zur "Langen Nacht der Wissenschaften" am 16.11.07 Jena (12.11.07) Im respektablen Abstand von über 300 Millionen Kilometer von uns entfernt bewegen sich Vesta und Ceres im sogenannten Hauptgürtel zwischen den Bahnen von Mars und Jupiter. Ceres, 1801 vom italienischen Astronomen Giuseppe Piazzi entdeckt, wird zu den Zwergplaneten gerechnet. Vesta, wie Ceres nach einer römischen Göttin benannt und 1807 von Heinrich Olbers aus Bremen entdeckt, wird als Asteroid bezeichnet. Beide Himmelskörper erhalten in absehbarer Zeit Besuch von der am 27. September 2007 gestarteten NASA-Sonde "Dawn" (deutsch: Dämmerung), die 2011 Vesta und 2015 Ceres erreichen soll.

Im Wohnzimmer lässt sich die Asteroidenjagd bereits nachspielen. Prof. Dr. Ingo Althöfer von der Friedrich-Schiller-Universität Jena ließ sich von der NASA-Mission inspirieren und kreierte das Spiel "Dawn 11/15", bei dem zwei Spieler gegeneinander antreten. Einer führt Vesta und Ceres, der andere setzt Spielfiguren, die die "Dawn"-Sonde symbolisieren. Per Würfel wird ermittelt, welches Dawn-Teil gesetzt werden darf und zugleich, wie viele Felder Vesta und Ceres für ihre Flucht nutzen können.

Die Spielregeln finden sich im Internet (auf Englisch) unter http://www.althofer.de/dawn-11-15.html. Neugierige sind zudem eingeladen, einem Schau-Spiel zuzusehen. Treten doch am 16. November bei der "Langen Nacht der Wissenschaften" in Jena um 18 Uhr in den Rosensälen (Fürstengraben 27) die beiden Astrophysiker Dr. Freimut Börngen und Dr. Johann Dorschner gegeneinander an. Nach diesem Premieren-Duell können "Dawn 11/15" und weitere Spiele ausprobiert werden. Darunter "EinStein würfelt nicht - Quattro" und "Seasons of the Sun".

Inzwischen ist die Weltraumbehörde NASA selbst auf den Jenaer Mathematiker Althöfer aufmerksam geworden. Dr. Marc Rayman hat zugesagt, das Spiel in seinem monatlichen Online-Journal zur "Dawn"-Mission vorzustellen.

Kontakt:
Prof. Dr. Ingo Althöfer
Institut für Angewandte Mathematik der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Ernst-Abbe-Platz 1-4, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 946210
E-Mail: althofer[at]minet.uni-jena.de
Weitere Informationen: http://www.sternstunden-jena.de http://www.althofer.de/dawn-11-15.html
uniprotokolle > Nachrichten > Auf Asteroidenjagd in All und Wohnzimmer
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/146774/">Auf Asteroidenjagd in All und Wohnzimmer </a>