Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

"Wirtschaft trifft Wissenschaft"

12.11.2007 - (idw) Deutsche Telekom Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfT Leipzig), University of Applied Sciences

Am 20. November 2007 findet zum fünften Mal die Veranstaltung "Wirtschaft trifft Wissenschaft" statt. Dieses Jahr ist die Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL) der Austragungsort des Treffens, bei dem Leipziger Wissenschaftseinrichtungen, Hochschulen und Fördermittelinstitutionen mit kleinen und mittlere Unternehmen (KMU) der Region zusammenkommen, um Forschungs- und Entwicklungsbeziehungen zu knüpfen bzw. zu verstärken. Motto der diesjährigen Gemeinschaftsveranstaltung ist "Innovationsfähigkeit und Technologietransfer - zwei heiße Eisen im Wettbewerb Veranstalter ist die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig, die seit 2003 jedes Jahr 100.000 Euro Fördergelder für Projekte an Hochschulen vergibt. Hochschulen müssen ihre Projektvorschläge einreichen und wenn eine Jury - vertreten sind alle Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft - zustimmt, steht einer finanziell abgesicherten Forschungsarbeit nichts mehr im Wege. Wichtigste Voraussetzung: Das Projekt muss in einem regionalen KMU praxiswirksam werden.

Ziel von "Wirtschaft trifft Wissenschaft" ist es, die Zusammenarbeit zwischen regionalen Unternehmen, Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen anzukurbeln.

Die Veranstaltung am Dienstag beginnt um 13 Uhr, wenn Fördermittelinstitutionen Unternehmen zur Finanzierung von Forschungs- und Entwicklungs-Projekten (SAB, EuroNorm, AiF,) beraten. Ab 15 Uhr finden Leistungspräsentationen aus Forschung und Praxis statt. Dies geschieht in Form von Tischpräsentationen aus Fachbereichen der Leipziger Hochschulen. Auch Projektergebnisse aus der Praxis werden hier vorgestellt.

Von 15 bis 16:30 Uhr stellt sich die Hochschule für Telekommunikation vor und lässt die Besucher einmal "hinter die Kulissen" schauen. So wird es zum Beispiel eine Führung durch die Labore für Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Lasertechnik und Akustik geben.
Im Labor EMV stellen wir Ihnen das von der IHK Leipzig geförderte Projekt der Entwicklung einer Folie vor, welche Elektromagnetische Welle absorbiert. Diese Folie entstand in enger Zusammenarbeit mit der in Leipzig ansässigen Solarion AG.
"Durch die Förderung der IHK Leipzig können wir noch in diesem Jahr einen Förderantrag an die AiF zu diesem Thema stellen", so Prof. Dr.-Ing. Detlef Schlayer, Prorektor der HfTL.
Pünktlich um 16:30 Uhr werden dann die neuen Kooperationsvereinbarungen zwischen der IHK zu Leipzig und fünf Leipziger Hochschulen unterschrieben. Neben der HfTL sind die Universität Leipzig, die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK), die Handelshochschule Leipzig (HHL) und die Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) mit im Boot.

Um 17 Uhr beginnt die Plenarveranstaltung, die von Wolfgang Topf, dem Präsidenten der IHK zu Leipzig, eröffnet wird. Es folgen Statements zur Forschung für Lehre und Praxis von Professor Michael Meßollen, dem Rektor der HfTL, sowie von Professor Hubertus Milke, dem Rektor der HTWK. Gegen 17:30 Uhr referiert Dr. Eva-Maria Stange, Staatsministerin im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, über die sächsische Hochschulpolitik und ihre Instrumente für eine wirtschaftsorientierte Forschung und Lehre. Dr. Helmut Schönenberger, Geschäftsführer der Unternehmer TUM GmbH München, spricht anschließend über Erfahrungen im Innovationsprozess von KMU aus dem Innovations- und Entrepreneurship-Zentrum der TU München.

Ab 18:10 Uhr referiert Dr. Ignacio Campino, Leiter Corporate Sustainability & Citicenship bei der Deutschen Telekom AG, über die nachhaltige Entwicklung und den Umweltschutz als Zielfunktionen im Innovationsprozess. Um 18:30 Uhr sprechen Professor Detlef Schlayer, Prorektor der HfTL und Prof. Helge Löbler, vom Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing, der Universität Leipzig über erfolgreiche Kooperationserfahrungen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. So werden u. a. Auskunft über die Projektarbeit, den Findungsprozess von Partnern usw. geben.

Ab 19 Uhr gibt es ein Get-Together vor Hörsaal C, das zu Gesprächen und Kontakten in lockerer Atmosphäre einlädt.
Datum & Zeit: 20.11.2007 (Dienstag), 13 Uhr bis 20 Uhr

Ort: Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL)
Gustav-Freytag Straße 43-45
04277 Leipzig

Teilnehmer: Dr. Eva-Maria Stange (Staatsministerin im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst), Dr. Ignacio Campino (Leiter Corporate Sustainability & Citicenship, Deutsche Telekom AG), Unternehmerinnen und Unternehmer mit dem Schwerpunkt Innovationen/ FuE, Wissenschaftler, Forschungspersonal, Studierende

Die Plenarveranstaltung um 17 Uhr ist öffentlich. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.


Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen und die Anmeldemöglichkeit finden Sie im Internet:
http://www.leipzig.ihk.de, Rubrik Veranstaltungen.

Über die Teilnahme von Vertretern der Medien und eine Berichterstattung vor und nach der fünften Veranstaltung "Wirtschaft trifft Wissenschaft" würden wir uns sehr freuen.
Weitere Informationen: http://www.leipzig.ihk.de http://www.hft-leipzig.de
uniprotokolle > Nachrichten > "Wirtschaft trifft Wissenschaft"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/146844/">"Wirtschaft trifft Wissenschaft" </a>