Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Handbuch zur industriellen Bildverarbeitung

13.11.2007 - (idw) Fraunhofer Vision

Die Fraunhofer-Allianz Vision, Erlangen, hat anlässlich ihres 10-jährigen-Jubiläums das "Handbuch zur Industriellen Bildverarbeitung - Qualitätssicherung in der Praxis" herausgegeben. Das 513 Seite starke Werk kann ab sofort für 52 Euro beim Büro der Fraunhofer-Allianz Vision oder im Buchhandel erworben werden. Das Buch gibt einen Überblick über die industrielle Qualitätssicherung mit automatischer Bildverarbeitung und ist sowohl zur Unterstützung von Entscheidungsträgern als auch von Anwendern gedacht. Neben Fachaufsätzen komplettieren eine Anbieterübersicht und ein Referenzteil zu Fachliteratur, Fachzeitschriften, Messen, Veranstaltungen usw. das Handbuch. Zum Inhalt

Die Leitfaden-Reihe zur Bildverarbeitung der Fraunhofer-Allianz Vision hat sich in den letzten Jahren fest etabliert. In der Vergangenheit wurde jährlich ein Leitfaden herausgegeben, der jeweils einen Aspekt neuer Entwicklungen in der industriellen Bildverarbeitung in möglichst verständlicher Form unter Einbindung von Praxisbeispielen beleuchtet hat. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Allianz erscheint statt eines Leitfadens dieses komplette Buch, das das aktuelle Wissen der industrielle Bildverarbeitung bündelt. Besondere Beachtung finden auch die zukunftsträchtigen und noch nicht so verbreiteten Techniken zur Inspektion unter der Oberfläche und zur berührungslosen dreidimensionalen Vermessung von Werkstücken bis in den Nanometerbereich der Oberflächenstrukturen.

Das Buch bietet eine anwendungsbezogene Mischung aus Theorie und Praxis. Die Beiträge stammen von erfahrenen Wissenschaftlern und sind nicht nur für Anwender, sondern auch für Ingenieure und Studierende interessant, bei denen Überlegungen zum praktischen Einsatz der Techniken in der industriellen Umgebung im Vordergrund stehen.

Im ersten Teil werden zunächst einige Grundlagen der Bildverarbeitung vorgestellt. Der Bogen spannt sich von technischen Voraussetzungen über Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen bis hin zu praktischen Tipps für den Einsatz von Bildverarbeitungssystemen im Betrieb. Es folgen ein Überblick über momentan verfügbare Bild-Sensoren (Zeile, Matrix, CMOS, Röntgen, 3-D, Infrarot usw.) sowie über Optiken und Beleuchtung. Abgeschlossen wird der erste Teil mit Betrachtungen zum Thema Software. Die folgenden Kapitel behandeln anwendungsbezogene Themen. Die Einteilung orientiert sich an der Fragestellung, was bzw. welcher Bereich von Werkstücken geprüft werden soll (also Oberflächen, Abmessungen usw.) und wie (also mit welcher Prüfmethode) die Prüfung stattfinden soll. Zunächst geht es um die äußerliche Prüfung von Werkstücken: Oberflächenprüfung und Charakterisierung von Mikrostrukturen auf Oberflächen. Danach werden Methoden der berührungslosen Messtechnik vorgestellt, mit denen Werkstücke dreidimensional vermessen und auf Maßhaltigkeit geprüft werden können. Anschließend werden dann Methoden beschrieben, mit denen man Bereiche in Werkstücken, die äußerlich nicht sichtbar sind, untersuchen kann. Zum einen können mit Wärmefluss-Thermographie Fehler unterhalb der Oberfläche detektiert oder auch Schichtdicken vermessen werden. Zum anderen erlaubt die Röntgentechnik die Untersuchung und Vermessung des Inneren von Werkstücken. Schließlich
wird noch ein Blick in die Zukunft geworfen: Die Terahertz-Tomographie befindet sich noch im Entwicklungsstadium, verspricht aber für die Zukunft interessante und insbesondere die Röntgentechnik ergänzende Perspektiven, denn THz-Strahlung durchdringt Papier, Keramiken und Kunststoffe und wird von metallischen Leitern und Wasser absorbiert. Vorteilhaft gegenüber Röntgenstrahlung ist, dass diese
Strahlung extrem energiearm und somit nichtionisierend ist.

Im Anschluss an den Textteil folgt das Kapitel "Anbieter-Porträts". Maßgebliche Firmen, die Systeme und Lösungen zur Bildverarbeitung und Optischen Messtechnik anbieten, werden hier in standardisierter Form porträtiert, so dass der Leser bei Bedarf geeignete Kontaktdaten und Adressen zur Hand hat. Den Abschluss bildet das Kapitel "Referenzen" mit einer Zusammenstellung wichtiger Quellen zur Bildverarbeitung wie Fachliteratur, Zeitschriften, Messen und Veranstaltungen.

Infos:
Titel: Handbuch zur Industriellen Bildverarbeitung - Qualitätssicherung in der Praxis
Verlag: Fraunhofer IRB Verlag
Umfang: 513 Seiten
Layout: gebunden, 4farbig
Preis: 52 Euro inkl. MwSt.
ISBN: 978-3-8167-7386-3
Bezug: Büro der Fraunhofer-Allianz Vision oder Buchhandel

Pressekontakt:
Fraunhofer-Allianz Vision
Regina Fischer M. A.
Am Wolfsmantel 33

91058 Erlangen
Telefon: +49 9131 776-530
Fax: +49 9131 776-599
E-Mail: vision@fraunhofer.de
http://www.vision.fraunhofer.de

Die Fraunhofer-Allianz Vision ist ein Zusammenschluss von Fraunhofer-Instituten zu den Themen Bildverarbeitung, optische Inspektion und 3-D-Messtechnik, Röntgenmesstechnik und zerstörungsfreie Prüfung.
Weitere Informationen: http://www.vision.fraunhofer.de/de/0/texte/526.html - Bestellungen / weitere Informationen
uniprotokolle > Nachrichten > Handbuch zur industriellen Bildverarbeitung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/146861/">Handbuch zur industriellen Bildverarbeitung </a>