Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

MDC an zwei großen Forschungsprojekten der "Helmholtz-Allianz" beteiligt

14.11.2007 - (idw) Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch

"Immuntherapien von Krebserkrankungen" und "Das alternde Gehirn" heißen zwei große Forschungsprojekte von "Helmholtz-Allianzen", an denen das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch maßgeblich beteiligt ist. Die Forscher des MDC erhalten dafür in den kommenden fünf, bzw. drei Jahren rund 5,4 Millionen Euro aus dem Impuls- und Vernetzungsfonds des Präsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft, die andere Hälfte kommt vom MDC und in Teilbereichen von der Charité - Universitätsmedizin Berlin. In den Allianzen arbeiten Forscher aus Zentren, die, wie das MDC, zur Helmholtz-Gemeinschaft gehören, mit Forschungseinrichtungen und Universitäten* zusammen. Ziel ist, Zukunftsthemen unter Bündelung von Kompetenzen voranzutreiben. Im Rahmen der Helmholtz-Allianz zu "Immuntherapien" erhalten die MDC-Forscher mit ihren Kooperationspartnern an der Charité in den kommenden fünf Jahren Fördermittel in Höhe von insgesamt acht Millionen Euro. Davon werden vier Millionen Euro aus dem Impuls- und Vernetzungsfonds zur Verfügung gestellt, während die andere Hälfte vom MDC und der Charité getragen werden. Von den MDC-Wissenschaftlern erhält der Krebsforscher Dr. Martin Lipp dabei von Helmholtz den Löwenanteil von knapp 1,4 Millionen Euro. Jeweils 875 000 Euro zuzüglich MDC-Mittel erhalten Prof. Thomas Blankenstein, Prof. Wolfgang Uckert (Humboldt-Universität und MDC) sowie Prof. Antonio Pezzutto (Charité). Schwerpunkt des Programms ist die Erforschung innovativer Ansätze für Immuntherapien bei Blutkrebs (Leukämien) und Erkankungen der Lymphknoten (Lymphomen). Insgesamt werden die "Immuntherapien von Krebserkrankungen" mit rund 37,5 Millionen Euro aus dem Impuls- und Vernetzungsfonds gefördert. Die Federführung des Programms, das auch Hepatitis und Leberkrebs sowie Hautkrebs (Melanome) umfasst, hat Prof. Peter H. Krammer vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg.

Die Förderung der Helmholtz-Allianz "Das alternde Gehirn" umfaßt aus dem Impuls- und Vernetzungsfonds für die kommenden drei Jahre insgesamt 11,2 Millionen Euro. Die MDC-Forscher Prof. Carmen Birchmeier, Prof. Erich Wanker und Prof. Thomas Willnow erhalten davon rund 1,4 Millionen Euro plus MDC-Mittel in gleicher Höhe. Der Schwerpunkt ihrer Arbeiten liegt dabei auf der Erforschung der Mechanismen, die zur Entstehung der Alzheimer-Erkrankung führen und die Identifizierung von Zielstrukturen für die Entwicklung von Therapien dieser bisher unheilbaren Krankheit. Die Federführung des Forschungsprogramms "Das alternde Gehirn" liegt bei Prof. Wolfgang Wurst vom GSF-Forschungszentrums für Umwelt und Gesundheit in Neuherberg bei München.

*Beteiligte Einrichtungen an der Helmholtz-Allianz "Immuntherapien bei Krebs":
Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg (DKFZ), GSF - Forschungszentrums für Umwelt und Gesundheit in Neuherberg bei München, MDC, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Braunschweig, Universität Heidelberg, Medical Center Mannheim, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Technische Universität (TU) München, Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München
Medizinische Hochschule Hannover (MHH)

Beteiligte Einrichtungen an der Helmholtz-Allianz "Das alternde Gehirn":
DKFZ, Forschungszentrum Jülich, GSF, LMU, MDC, Max-Planck-Institut für Psychiatrie München, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen, TU München, Universität Düsseldorf, Universität Tübingen

Barbara Bachtler
Pressestelle
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch
Robert-Rössle-Straße 10
13125 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 94 06 - 38 96
Fax: +49 (0) 30 94 06 - 38 33
e-mail: presse@mdc-berlin.de
http://www.mdc-berlin.de/ueber_das_mdc/presse/index.htm

Weitere Informationen: http://www.helmholtz.de/ http://www.mdc-berlin.de/~lipp/ http://www.mdc-berlin.de/cell-biology/ http://www.mdc-berlin.de/~cbirch/index.html http://www.mdc-berlin.de/neuroprot/ http://www.mdc-berlin.de/willnow/
uniprotokolle > Nachrichten > MDC an zwei großen Forschungsprojekten der "Helmholtz-Allianz" beteiligt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/146994/">MDC an zwei großen Forschungsprojekten der "Helmholtz-Allianz" beteiligt </a>