Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Ausgezeichnete innovative Verfahren: RUB verleiht Transfer- und Erfinderpreise

15.11.2007 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Von kühlenden und wärmenden Kosmetika ...
... und innovativen Verfahren aus der RUB
Preisverleihung: Transferpreis und Erfinderwettbewerb

Sie haben eine neue Sicherheitsplattform basierend auf Trusted Computing-Technologie für vertrauenswürdige IT-Systeme und -Anwendungen sowie neue Substanzen für Kosmetika entwickelt, die ein kühlendes oder wärmendes Empfinden erzeugen: Die Bochumer Forscher, die den Transferpreis 2006 erhalten. Der mit jeweils 5.000 Euro dotierte Preis wird am kommenden Mittwoch, 21. November verliehen (14 Uhr, Veranstaltungszentrum der RUB, Saal 1). Zugleich stellen sich auf der Veranstaltung die Sieger des Erfinderwettbewerbs 2006 vor und nehmen ihren Preis (jeweils 1.000 Euro) entgegen. Die Öffentlichkeit und die Medien sind herzlich willkommen. Transferpreis

In enger Zusammenarbeit mit Unternehmen werden die Forschungsergebnisse der Preisträger nun weltweit vermarktet. Die Gewinner des Transferpreises sind Prof. Dr.-Ing. Ahmad-Reza Sadeghi (Lehrstuhl für Systemsicherheit am Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit an der RUB) gemeinsam mit Ammar Alkassar und Christian Stüble von der Firma Sirrix Security Technologies AG sowie Prof. Dr. Dr. Dr. med. habil. Hanns Hatt (Lehrstuhl für Zellphysiologie der RUB). Der Preis ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert, gestiftet von der Gesellschaft der Freunde der RUB und der rubitec GmbH. Damit würdigt die RUB die erfolgreiche Umsetzung von Know-how aus der Hochschule in marktreife Produkte und Verfahren. Auch in diesem Jahr ist der Transferpreis wieder ausgeschrieben.

Erfinderpreis

Mit einer neuen Sonde Plasmen überwachen, Leberentzündungen gezielter diagnostizieren und schwere Virusinfektionen der Atemwege verhindern: Das sind die Forschungsergebnisse, mit denen Wissenschaftler der RUB den Erfinderpreis 2006 gewonnen haben. Die Preise gehen an ein interdisziplinäres Forscherteam aus Elektrotechnik und Physik sowie an zwei Gruppen aus der Medizin. Der Erfinderpreis ist mit jeweils 1.000 Euro dotiert, er wird jährlich von der Ruhr-Universität Bochum in Kooperation mit der rubitec GmbH als hochschuleigener Verwertungsgesellschaft verliehen. Die drei prämierten Verfahren sind entweder zum Patent angemeldet oder bereits patentiert. Seit 2003 schreibt die rubitec GmbH den Preis für Mitglieder der RUB aus. Ziel ist, das Patentbewusstsein zu stärken, eine neue "Patentkultur" in der RUB zu etablieren und Diensterfindungen zu honorieren.

Weitere Informationen

Zum Transferpreis: Presseinformation Nr. 160, 8.5.2007
http://www.pm.rub.de/pm2007/msg00160.htm
Zum Erfinderwettbewerb: Presseinformation Nr. 209, 18.6.2007
http://www.pm.rub.de/pm2007/msg00209.htm

Dr. Karl Grosse, rubitec GmbH, Tel. 0234/32-11935, E-Mail: karl.grosse@rub.de, Internet: http://www.rubitec.de

uniprotokolle > Nachrichten > Ausgezeichnete innovative Verfahren: RUB verleiht Transfer- und Erfinderpreise
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/147076/">Ausgezeichnete innovative Verfahren: RUB verleiht Transfer- und Erfinderpreise </a>