Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Hanfrieds Bild in Gold und Silber

15.11.2007 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Universität Jena gibt Jubiläums-Medaille heraus Jena (15.11.07) Bei ihrer Gründung vor 450 Jahren besaß die Universität Jena auch das Schankrecht. Damit hatte sie u. a. die Möglichkeit, Bier zu verkaufen. Diese Einnahmequelle existiert leider nicht mehr und auch die Chance, eigenes Geld zu drucken, hatte die Universität weder früher noch heute. Da aber gerade für das 450. Universitäts-Jubiläum im kommenden Jahr zusätzliche Mittel erforderlich sind, hat die Friedrich-Schiller-Universität jetzt eine Medaille herausgegeben.

"Dies ist zwar kein Zahlungsmittel", betont Rektor Prof. Dr. Klaus Dicke, "doch es bringt hoffentlich ein wenig Geld in unsere Jubiläums-Kassen". Aber noch viel wichtiger als die Einnahmen sei, so der Rektor bei der Präsentation der Medaille am 15. November, die Nachhaltigkeit einer solchen Medaille. "Selbst wenn das Jubiläum längst Vergangenheit ist, wird die Medaille ihre Besitzer an das 450. Universitäts-Jubiläum erinnern. Damit hat die Medaille auch einen wichtigen Symbolwert", ist sich der Rektor sicher.

Die Medaille ziert auf der einen Seite Kurfürst Johann Friedrich I., genannt Hanfried, auf den die Universitätsgründung zurückgeht. Auf der anderen Seite ist das aktuelle Universitätshauptgebäude abgebildet, dessen 100-jähriges Bestehen ebenfalls 2008 begangen wird. "Die Medaillen gibt es in zwei Ausführungen, jede in der höchsten Qualitätsstufe ,Polierte Platte' geprägt", erläutert Lothar Schmidt, Geschäftsführer der EuroMint GmbH in Bochum, die die Medaillen für die Universität angefertigt hat. "Wir haben dies gerne gemacht, da die Friedrich-Schiller-Universität einen guten Ruf hat, der weit über die Grenzen Thüringens hinaus dringt", so Schmidt. "Und was liegt uns näher, als dies in dem Bereich zu unterstützen, in dem wir einen guten Ruf haben: in der Medaillenfertigung".

Von der Ausführung in feinstem 999er Silber gibt es eine auf 800 Exemplare limitierte Auflage zum Preis von 32,50 Euro. Diese Medaillen haben eine Größe von 35 mm und sind 15 g schwer. Die Medaillen in reinstem Gold (999.9) sind 20 mm groß und haben ein Gewicht von 3,5 g. Die auf 80 Exemplare limitierte Auflage ist zum Preis von 198 Euro zu erwerben. Erhältlich sind die Feinsilber-Medaillen ab dem 19. November in den Filialen der Sparkasse Jena-Saale-Holzland. Die Feingold-Medaillen können dort bestellt werden, sie werden erst speziell auf Anfrage geprägt.

"Wir unterstützen die Friedrich-Schiller-Universität beim Vertrieb dieser Medaillen, da wir seit langem ein guter Partner der Universität sind und sie für den Aufschwung der Region von größter Wichtigkeit ist", sagt der Jenaer Sparkassen-Direktor Martin Fischer. Von jeder verkauften Silber-Medaille gehen 5 Euro, von jeder Gold-Medaille 25 Euro an die Universität, damit sie im Jubiläums-Jahr ein noch bunteres Feuerwerk wegweisender Veranstaltungen abbrennen kann.

Kontakt:
Daniela Siebe
Jubiläumsbüro der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Zwätzengasse 3, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 931008
E-Mail: 450[at]uni-jena.de
Weitere Informationen: http://www.450.uni-jena.de http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Hanfrieds Bild in Gold und Silber
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/147110/">Hanfrieds Bild in Gold und Silber </a>