Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Europapreis für Uni-Studenten Thomas Mehlhausen

16.11.2007 - (idw) Universität Potsdam

Zu den Preisträgern des diesjährigen Preises für Europa-Forschung in Berlin und Brandenburg des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) gehört der Student der Universität Potsdam Thomas Mehlhausen. Er wurde für seine Magisterarbeit "Polens Rückkehr nach Europa: Anatomie einer Debatte über die Gründe der EU-Osterweiterung" ausgezeichnet, die er an der Professur für Politische Theorie bei Prof. Dr. Heinz Kleger und Dr. I. Pawel Karolewski angefertigt hat. In der Arbeit wird der Frage nachgegangen, inwiefern die Großtheorien der Internationalen Beziehungen, Neo-Realismus, Neo-Liberalismus und Konstruktivismus, das Phänomen der EU-Osterweiterung hinreichend erklären können. Der Preisträger stellt ein neues Modell für die Theorienlandschaft der Internationalen Beziehungen und einen alternativen Erklärungsansatz für die Ursachen der EU-Osterweiterung vor. Am Fallbeispiel Polen werden die Entscheidungsmotive der EU-Mitgliedstaaten Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Spanien analysiert.

Thomas Mehlhausen wurde 1979 in Warschau geboren. Er studiert Politikwissenschaft an der Universität Potsdam sowie Osteuropastudien und Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin. Gegenwärtig arbeitet der Preisträger als studentische Hilfskraft an der Professur für Politische Theorie der Universität Potsdam an einem Forschungsprojekt zum Europäischen Verfassungsvertrag.

Der Europapreis wurde bereits zum 17. Mal an junge Wissenschaftler aus der Region vergeben. In diesem Jahr erhielten zwei herausragende Dissertationen und drei Studienabschlussarbeiten mit einem Preisgeld von jeweils 3.000 Euro diese Auszeichnung. Von den fünf Preisträgern kommen jeweils zwei von der Humboldt-Universität zu Berlin und von der Freien Universität Berlin sowie einer von der Universität Potsdam. Der Preis richtet sich an Absolventen der vier Berliner Universitäten und der drei Brandenburger Universitäten. Eingereicht werden können Arbeiten aus den Bereichen Wirtschafts-, Rechts-, Politik- und Sozialwissenschaften sowie Geschichts- und Kulturwissenschaften, die sich mit der Entwicklung Europas und der europäischen Integration befassen.

Der VBKI gehört zu den ältesten deutschen Wirtschaftsclubs. Der Verein ist Sprachrohr der Berliner Wirtschaft sowie Brückenbauer und Mittler zu Wissenschaft und Kultur. Der VBKI fördert Kultureinrichtungen und soziale Projekte.

Hinweis an die Redaktionen:
Für weitere Informationen steht Ihnen der Preisträger, Thomas Mehlhausen, unter E-Mail: thomasmehlhausen@web.de zur Verfügung.
Weitere Informationen: http://www.uni-potsdam.de/pressmitt/2007/pm233_07.htm
uniprotokolle > Nachrichten > Europapreis für Uni-Studenten Thomas Mehlhausen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/147173/">Europapreis für Uni-Studenten Thomas Mehlhausen </a>