Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Studierende forschen in eigenen Projekten

19.11.2007 - (idw) Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Die RWTH startet mit UROP ein neues Programm, das im Sinne des Zukunftskonzep-tes die Internationalisierung fördert Das Programm "Undergraduate Research Opportunities Program", kurz UROP, gehört zu den ersten Maßnahmen, die im Rahmen der Exzellenzinitiative umgesetzt werden. Es startet in diesen Tagen und bietet qualifizierten Studierenden der RWTH sowie besonders geeigneten Studierenden aus Nordamerika die Möglichkeit, kleinere Forschungsprojekte selbstständig zu bearbeiten. Die jungen Leute sollen so an die praktische wissenschaftliche Arbeit und die Themen der verschiedenen Institute herangeführt werden. Sie können selbst Inhalte für solche Projekte vorschlagen oder in einer Datenbank nach entsprechenden Angeboten suchen. Damit demonstriert UROP beispielhaft, dass Forschung bereits ein Teil des Studienalltags sein kann.

UROP wurde bereits in den 1960er Jahren in den USA am Massachusetts Institut of Technology (MIT) entwickelt und ist mittlerweile ein fester Angebotsbestandteil vieler namhafter Universitäten. Da die Internationalisierung der Hochschule zu den Aufgaben im Rahmen des Zukunftskonzeptes zählt und die nordamerikanischen Staaten hierbei wichtige Schwerpunktländer darstellen, werden Studierende aus Kanada und den USA ebenfalls in das UROP-Programm aufgenommen. Das International Office der RWTH hat die Gesamtorganisation inne und kann für bis zu 25 besonders qualifizierte amerikanische Studierende erstmals in 2008 Stipendien für die Aufenthalte in Aachen zur Verfügung stellen. Das International Office stellt die Kontakte zu den Instituten beziehungsweise den entsprechenden Forschungsprojekten her und organisiert ein Rahmenprogramm. Die Gäste besuchen bei ihrem zweieinhalb Monate dauernden Aufenthalt auch einen Deutschkurs.

Die RWTH-Studierenden können ganzjährig im Rahmen des Programms starten, für Gäste aus Nordamerika gibt es feste Programmdaten im Sommer 2008.

i. A. Sabine Busse

Weitere Informationen:

International Office
Britta Piel
Telefon: 0241 - 80 24105
E-Mail: urop@rwth-aachen.de
Weitere Informationen: http://www.rwth-aachen.de/urop
uniprotokolle > Nachrichten > Studierende forschen in eigenen Projekten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/147218/">Studierende forschen in eigenen Projekten </a>