Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. Dezember 2019 

Uniklinikum Greifswald und DRK-Krankenhaus Grimmen intensivieren Zusammenarbeit

19.11.2007 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Kooperation bei schweren Erkrankungen, Telemedizin, Weiterbildung von Ärzten und Qualitätsmanagement vereinbart

Auf der Basis einer heute unterzeichneten Kooperationsvereinbarung wollen das Uniklinikum Greifswald und das DRK-Krankenhaus Grimmen künftig ihre Zusammenarbeit verstärken. Darüber informierten heute der Geschäftsführer des DRK-Krankenhauses Grimmen, Karl Bittmann, der Stellvertretende Ärztliche Direktor des Uniklinikums Greifswald, Prof. Matthias Nauck, sowie der Kaufmännische Direktor des Uniklinikums, Gunter Gotal. Der Schwerpunkt der engen fachlichen Kooperation liegt in der Behandlung von Patienten mit internistischen sowie chirurgischen Erkrankungen. Dabei sollen die Patienten bei komplizierten Erkrankungen vor allem von der räumlichen Nähe zur Spitzenmedizin im Universitätsklinikum Greifswald profitieren. Ein Austausch ist zum anderen im Bereich der praxisnahen Ärzteausbildung, Wissenschaft und Forschung und bei Maßnahmen zur medizinischen Qualitätssicherung vorgesehen. "Eine nachvollziehbare hochwertige Qualität in der Krankenversorgung erfordert vernetzte Strukturen, eine direkte Verzahnung zwischen den Einrichtungen", betonten Bittmann und Gotal. "Nur so kann ein Höchstmaß an Qualität für die Patienten sichergestellt werden, wenn mehrere Fachkliniken in den Heilungsprozess eingebunden werden müssen."

Künftig werden im Interesse der Patienten des Krankenhauses Grimmen optimale Behandlungstherapien mit dem Zentrum für Innere Medizin sowie der Klinik und Poliklinik für Chirurgie des Universitätsklinikums Greifswald miteinander abgestimmt. Regelmäßig sollen gemeinsame telemedizinische Konferenzen stattfinden, an denen Experten aus den relevanten Fachgebieten unabhängig vom Standort interdisziplinär zusammenwirken. Bei der ärztlichen Aus- und Weiterbildung wollen sich die Kooperationspartner durch gegenseitige Hospitationen von Ärzten und weiteren Mitarbeitern unterstützen. Darüber hinaus soll das DRK-Krankenhaus in wissenschaftliche Studien der Universität Greifswald eingebunden werden.

http://www.krankenhaus-grimmen.de
Das DRK-Krankenhaus Grimmen ist eine Einrichtung der Grund- und Regelversorgung mit derzeit 104 Planbetten. Der 2002 eröffnete Klinik-Neubau befindet sich seit 1992 in Trägerschaft des Landesverbandes des Deutschen Roten Kreuzes M-V (DRK) und zählt zu den modernsten Krankenhäusern im Land. Jährlich werden etwa 4.000 Patienten ambulant und weitere 4.000 Patienten stationär - vorrangig aus der südöstlichen Region des Landkreises Nordvorpommern medizinisch versorgt. Das DRK-Krankenhaus ist seit 2006 nach KTQ zertifiziert.

Universitätsklinikum Greifswald
Stellvertretender Ärztlicher Direktor
Prof. Dr. med. Matthias Nauck
Neubau/Ferdinand-Sauerbruch-Straße, 17475 Greifswald
T + 49 3834 86-55 00
F + 49 3834 86-55 02
E matthias.nauck@uni-greifswald.de
http://www.klinikum.uni-greifswald.de

uniprotokolle > Nachrichten > Uniklinikum Greifswald und DRK-Krankenhaus Grimmen intensivieren Zusammenarbeit
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/147270/">Uniklinikum Greifswald und DRK-Krankenhaus Grimmen intensivieren Zusammenarbeit </a>