Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 19. November 2019 

Erste Zeugnisse für "Gemeindeschwester AGnES"

19.11.2007 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Pilotausbildung "Community Medicine Nursing" erfolgreich beendet

Auf einer Fachtagung zum Ausbildungslehrgang "Community Medicine Nursing" erhalten am Mittwoch, dem 28. November 2007, die ersten Teilnehmer ihre Abschlusszertifikate. Seit Oktober letzten Jahres absolvierten 16 Gesundheits- und Krankenpfleger mit Berufserfahrung an der Hochschule Neubrandenburg das bundesweit einzigartige Lehrprogramm auf der Basis der Praxisprojekte "Gemeindeschwester AGnES*". Zu der Veranstaltung in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald sind die Vertreter der Medien recht herzlich eingeladen (s. Programm). In enger Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Community Medicine der Universität Greifswald und dem Fachbereich Gesundheit und Pflege der Hochschule Neubrandenburg wurde ein von der Europäischen Union gefördertes spezielles berufsbegleitendes Ausbildungsmodul für Pflegefachkräfte entwickelt. Die Inhalte des Lehrplanes orientieren sich anhand der Ergebnisse und Erfahrungen der AGnES-Projekte in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen. Die Qualifikation umfasste 274 Theoriestunden sowie ein dreimonatiges Praktikum in Kooperation mit einer Hausarztpraxis. Mit diesem modernen Ausbildungsgang, in dem die Telemedizin einen wichtigen Lehrinhalt darstellt, entstand eine neue Qualifikation im Gesundheitsbereich, die das Leistungsprofil von Pflegefachkräften erweitert und neue Optionen gegen die gegenwärtige oder drohende medizinische Unterversorgung der Bevölkerung im ländlichen Raum schafft.

Auf der Fachtagung sollen nicht nur die ersten Eindrücke des neuen Lehrgangs reflektiert werden, sondern auch drei Teilnehmerinnen des Pilotjahrganges sowie eine Hausärztin persönlich zu Wort kommen.

Bei der mobilen Telegesundheits- oder auch Gemeindeschwester Agnes handelt es sich um ein an der Universität Greifswald vom Epidemiologen Prof. Wolfgang Hoffmann entwickeltes Projekt, um Hausärzte mit ihren zunehmend älteren Patienten zu entlasten. Das Interesse an einer Übernahme des Modells "Zukunftsschwester mit Laptop" steigt auch in den alten Bundesländern.

*AGnES - Arztentlastende, Gemeinde-nahe, E-Health-gestützte, Systemische Intervention

Fachtagung zum Projektabschluss der Qualifikation "Community Medicine Nursing"
Projekt zur Entwicklung eines praxisnahen, lernenden Curriculums

Mittwoch, 28. November 2007, 10.00 bis 16.00 Uhr, Greifswald
Universitätshauptgebäude, Konferenzsaal, Domstraße 11

P r o g r a m m

10.00 Uhr - Begrüßung
Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann, MPH, Institut für Community Medicine, Universität Greifswald
Prof. Dr. Roman Frank Oppermann, Hochschule Neubrandenburg

10.10 Uhr - Begrüßungsworte zur Entwicklungspartnerschaft InCareNet
Herbert Weisbrod-Frey, Gewerkschaftssekretär ver.di - Leiter Bereich Gesundheitspolitik

10.30 Uhr - Praxis und Curriculum: Das Gesamtbild
Dr. Neeltje van den Berg, Institut für Community Medicine, Universität Greifswald

10.50 Uhr - Projektverlauf der Qualifikation "Community Medicine Nursing"
Adina Dreier, Institut für Community Medicine, Universität Greifswald
Hagen Rogalski, Hochschule Neubrandenburg

11.10 Uhr - Ausblick für die Qualifikation "Community Medicine Nursing"
Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann, MPH, Institut für Community Medicine, Universität Greifswald

11.35 Uhr - Kaffeepause

11.50 Uhr - Erfahrungen aus Sicht der Teilnehmerinnen
Ute Kolbe, Karin Neumann, Simone Lehmann

12.10 Uhr - Mittagsimbiss

13.00 Uhr - Erfahrungen aus Sicht eines Hausarztes
Dr. Sabine Meinhold, Ueckermünde

13.30 Uhr - Perspektiven der Qualifikation "Community Medicine Nursing"
Prof. Dr. Roman Frank Oppermann, Hochschule Neubrandenburg

14.00 Uhr - Diskussion
Moderation: Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann, MPH/Prof. Dr. Roman Frank Oppermann

15.30 Uhr - Übergabe der Teilnehmerzertifikate

Ansprechpartner Universitätsklinikum Greifswald
Institut für Community Medicine
Abt. Versorgungsepidemiologie und Community Health

Ellernholzstraße 1-2, 17475 Greifswald
Projektleitung: Prof. Dr. med. Wolfgang Hoffmann, MPH
T +49 3834 86-77 50
F +49 3834 86-77 52
E wolfgang.hoffmann@uni-greifswald.de
Wissenschaftliche Koordination
Dr. Neeltje van den Berg
T +49 3834 86-77 71
E neeltje.vandenberg@uni-greifswald.de
Adina Dreier
T +49 3834 86-77 76
E adina.dreier@uni-greifswald.de
http://www.medizin.uni-greifswald.de/icm/institut.html

uniprotokolle > Nachrichten > Erste Zeugnisse für "Gemeindeschwester AGnES"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/147318/">Erste Zeugnisse für "Gemeindeschwester AGnES" </a>