Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Leopoldina als Nationale Akademie der Wissenschaften

20.11.2007 - (idw) Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Allianz zu den Plänen von Bundesforschungsministerin Schavan Nr. 75

Zu den Plänen von Bundesforschungsministerin Dr. Annette Schavan, der Leopoldina die Aufgaben einer Deutschen Akademie der Wissenschaften zu übertragen, nimmt DFG-Präsident Professor Matthias Kleiner als derzeitiger Sprecher der Allianz der Wissenschaftsorganisationen wie folgt Stellung:

"Ministerin Schavan hat uns mit der Ankündigung, der Leopoldina die Aufgaben einer Deutschen Akademie der Wissenschaften zu übertragen, überrascht. Noch im Juni des Jahres hatten die in der Allianz zusammengeschlossenen Wissenschaftsorganisationen gemeinsam mit der Gründungsinitiative DAW (Deutschen Akademien der Wissenschaften) - bestehend aus der acatech, der Leopoldina und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften - ein Schreiben an die Verantwortlichen in der Politik gerichtet, in dem sie sich für die Einrichtung der DAW aussprachen. Dieses Schreiben endete mit dem Appell an die Politik, nun zeitnah Beschlüsse zu fassen.

Nun ist Bewegung in die teilweise festgefahrene Diskussion gekommen. Ich begrüße, dass das Konzept der Bundesministerin in den nächsten Monaten weiter diskutiert und in der nächsten Sitzung der GWK (Gemeinsame Wissenschafts- kommission), vormals BLK, im Februar 2008 eingehend besprochen und entschieden werden soll.

Grundsätzlich ist die Leopoldina in den beiden Bereichen "Politikberatung durch Bündelung des intellektuellen Potenzials von Akademiemitgliedern" und
"Internationale Vertretung in Akademiezusammenhängen" gut aufgestellt. Sie ist bundesweit und international angelegt, überdies ist ein großer Teil ihrer Mitglieder zugleich Mitglied in einer der anderen Akademien der Union. Ich begrüße auch die im Konzept der Ministerin vorgesehene Zusammenarbeit mit der acatech und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW), weil auf diese Weise die Einbindung aller relevanten Wissenschaftsbereiche gewährleistet wird.

Die Leopoldina als Deutsche Akademie der Wissenschaften wäre die Umsetzung einer lange diskutierten Idee, ohne dass damit eine neue Institution gegründet werden muss. Auf eine solche Neugründung hatten sich Bund und Länder nicht verständigen können."

uniprotokolle > Nachrichten > Leopoldina als Nationale Akademie der Wissenschaften
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/147354/">Leopoldina als Nationale Akademie der Wissenschaften </a>