Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 31. März 2020 

"Objektpunkt und Oberfläche. Der Weitspringer"

14.01.2008 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Einladung zur Vernissage am 16. Januar um 18.00 Uhr in Jena Anlässlich der Einweihung der neuen USV-Sporthalle an den Teufelslöchern entstand als Diplomarbeit der Bauhaus-Universität Weimar das Kunstprojekt "Objektpunkt und Oberfläche. Der Weitspringer". Der aus Georgien stammende Diplomand des Studienganges Freie Kunst Giorgi Kamushadze setzt sich in der Arbeit mit dem Phänomen der Wahrnehmung auseinander. Das Kunstwerk besteht aus über 2000 Flummibällen, die, verortet in einem imaginären Koordinatensystem, die Figur eines Weitspringers ergeben. Die Figur lädt jeden ein, mit seiner eigenen Wahrnehmung zu experimentieren. Je nach Standpunkt wird das Verhältnis von Gesamtstruktur und Einzelelementen unterschiedlich ausfallen. Mit seiner Arbeit reflektiert der Künstler aber auch über die sprunghafte Entwicklung des menschlichen Wissens. Wahrnehmung und Wissen sind untrennbar miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. Hierfür steht der "Pixelmann" im Foyer der Dreifelderhalle.

Das Kunstprojekt wird am 16. Januar um 18.00 Uhr mit einem Vortrag zum Thema "Sport und Kunst" von Dr. Hubert Brühl eröffnet. Zu dieser Vernissage in der neuen Halle (Seidelstr. 20a) ist die Öffentlichkeit herzlich eingeladen.

uniprotokolle > Nachrichten > "Objektpunkt und Oberfläche. Der Weitspringer"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/149805/">"Objektpunkt und Oberfläche. Der Weitspringer" </a>