Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Neue Förderung von Wirtschaft und Land

21.01.2008 - (idw) Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Hanse Law School HANNOVER. Für den weiteren Ausbau der Hanse Law School an der Universität Oldenburg wird das Land Niedersachsen bis 2011 jährlich 50.000 Euro zusätzlich zur Verfügung stellen.

Die neue Förderung ist möglich geworden, weil regionale Wirtschaftsunternehmen und Organisationen zugesagt haben, in gleicher Höhe Mittel bereitzustellen.

"Das Land Niedersachsen und die regionale Wirtschaft im Nordwesten haben in diesem Projekt in vorbildlicher Weise gezeigt, wie sie zusammenwirken können, um innovative Ideen auf den Weg zu bringen und zu fördern", sagte der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann, bei einer Veranstaltung im Beisein der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan.

Die Hanse Law School ist ein internationales rechtswissenschaft-liches Studienprogramm, das seit 2002 gemeinsam von den Universitäten Oldenburg, Bremen und Groningen betrieben wird. Erstmals haben sich damit drei Universitäten in zwei EU-Mitgliedsstaaten verbunden, um mit Unterstützung der regionalen Wirtschaft einen gemeinsamen juristischen Studiengang anzubieten.

uniprotokolle > Nachrichten > Neue Förderung von Wirtschaft und Land
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/150180/">Neue Förderung von Wirtschaft und Land </a>