Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Leipziger Anatom erhält Yokochi-Preis

23.01.2008 - (idw) Universität Leipzig

Hanno Steinke, Institut für Anatomie der Universität Leipzig, hat den Yokochi-Preis für seine Aktivitäten im Rahmen der Forschungskooperation zwischen der Universität Leipzig und der Tokyo Medical University erhalten. Der Preis wird in Japan durch die Kanehara-Ichiro-Foundation zur Förderung deutsch-japanischer Projekte im Bereich Medizin verliehen. Der Preis ist mit 420.000 Yen (2.545 Euro) monatlich dotiert und enthält außerdem die Flugkosten aus Stiftungsmitteln des Yokochi-Rohen-Anatomieatlasses. Hanno Steinke ist momentan zu einem Forschungsaufenthalt am Department of Anatomy der Tokyo Medical University.

Die Ergebnisse der Arbeit der japanisch-deutschen Forschergruppe wurden in mehreren Zeitschriften und einem Buch veröffentlicht.

Der Yokochi-Preis wird verliehen an Deutsche und kann für Projekte in Japan eingesetzt werden, die der deutsch-japanischen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Anatomie dienen. Der Studienaufenthalt in Japan beträgt in der Regel ein Jahr, kann aber in Ausnahmefällen verlängert oder verkürzt werden.

weitere Informationen:

Hanno Steinke
E-Mail: Hanno.Steinke@medizin.uni-leipzig.de

uniprotokolle > Nachrichten > Leipziger Anatom erhält Yokochi-Preis
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/150281/">Leipziger Anatom erhält Yokochi-Preis </a>