Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 4. April 2020 

Geprüfte Qualität im Forschungslabor

23.01.2008 - (idw) Klinikum der Universität München

Chirurgische Klinik und Poliklinik Großhadern erhält
QM-Zertifizierung Die Chirurgische Klinik und Poliklinik Großhadern hat erfolgreich ein Qualitätsmanagementsystem im Bereich der experimentellen Forschung Chirurgie, Koordinationszentrum chirurgische Studien (KCS) und der Gewebebank im Auftrag der HTCR Stiftung eingeführt. Als erste Forschungsabteilung am Klinikum der Universität München (LMU) wurde das Labor vom TÜV Süd nach der DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Definierte Qualitätsstandards sowie transparente Abläufe und Verfahren sollen auch in Zukunft Investoren und hochqualifizierte Mitarbeiter nach Großhadern locken. Profitieren werden aber auch die Patienten.

Die Chirurgische Klinik am Klinikum der Universität München setzt mit der Zertifizierung in Bayern und ganz Deutschland neue Maßstäbe und unterstreicht ihre herausragende Position im Bereich der klinischen Forschung. "Wir gehören zu den ersten Kliniken überhaupt, die ihr Forschungslabor erfolgreich zur Zertifizierung gebracht haben", freut sich Prof. Karl-Walter Jauch, Direktor der Chirurgischen Klinik und Poliklinik Großhadern.

Rund 18 Monate hat die Implementierung des Qualitätsmanagementsystems gedauert, knapp 50.000 EUR und über 6.840 Arbeitsstunden mussten eingesetzt werden. Eine Investition, die sich nach Ansicht von Prof. Karl-Walter Jauch rasch auszahlen wird. Künftig würden immer mehr Kliniken und Labors auf QM-Systeme zurückgreifen. "Einige Industriepartner vergeben Forschungsprojekte schon jetzt nicht mehr an nicht zertifizierte Labors", so Prof. Jauch. "Da haben wir jetzt einen deutlichen Vorsprung im Vergleich zur Konkurrenz." Im Fokus der Maßnahme steht jedoch der Patient. "Unsere Forschungsarbeit, von der experimentellen Forschung bis zu klinischen Studien mit Patienten, wird durch die Zertifizierung noch effizienter, erfolgreicher und sicherer", erklärt der Klinikdirektor. Ziel sei eine konsequente Prozessoptimierung, ausgerichtet an der Ergebnisqualität. "Der Patient muss nicht mehr nur vertrauen, sondern er bekommt die Sicherheit einer überprüften Qualität durch unabhängige Gutachter", so Prof. Jauch.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. med. Dr. h.c. K.-W. Jauch
Direktor Chirurgische Klinik und Poliklinik Großhadern
Marchioninistr. 15, 81377 München
Tel.: +49 (0) 89 / 7095 - 2790
Fax: +49 (0) 89 / 7095 - 8893
E-mail: Karl-Walter.Jauch@med.uni-muenchen.de

Klinikum der Universität München
Im Klinikum der Universität München (LMU) werden an den Standorten Großhadern und Innenstadt jährlich rund 81.000 Patienten stationär, 12.000 teilstationär und 370.000 Patienten ambulant behandelt. Die 44 Fachkliniken, Institute und Abteilungen verfügen über mehr als 2.300 Betten. Von insgesamt 9.000 Beschäftigten sind rund 1.800 Mediziner. Forschung und Lehre ermöglichen eine Patientenversorgung auf höchstem medizinischem Niveau. Das Klinikum der Universität München hat im Jahr 2006 mehr als 58 Millionen Euro an Drittmitteln eingeworben und ist seit Juni 2006 Anstalt des öffentlichen Rechts.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.klinikum.uni-muenchen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Geprüfte Qualität im Forschungslabor
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/150297/">Geprüfte Qualität im Forschungslabor </a>