Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

Theologie und Öffentlichkeit

25.01.2008 - (idw) Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Die "Dietrich-Bonhoeffer-Forschungsstelle für Öffentliche Theologie" wird am 29. Januar in Bamberg in der AULA der Universität eröffnet - Bischof Huber spricht zum Thema "Ökumene der Profile". Am Dienstag, 29. Januar, eröffnet die Universität Bamberg die neue "Dietrich-Bonhoeffer-Forschungsstelle für Öffentliche Theologie". Initiator ist der evangelische Theologe Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Inhaber des Lehrstuhls für Systematische Theologie und Theologische Gegenwartsfragen der Otto-Friedrich-Universität und Dekan der Fakultät Humanwissenschaften. Den Eröffnungsvortrag um 19.30 Uhr in der AULA der Otto-Friedrich-Universität (Dominikanerstraße 2a) hält der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bischof Prof. Dr. Wolfgang Huber. Er wird über das Thema "Ökumene der Profile" sprechen. Zugleich mit der Eröffnung der Forschungsstelle wird das Jubiläum "200 Jahre Evangelische in Bamberg" begangen.

Unter "öffentlicher Theologie" versteht man die Reflexion von Fragen öffentlicher Relevanz im Lichte theologischer Traditionen. Öffentliche Theologie - wie sie in der Forschungsstelle betrieben wird - beschäftigt sich deswegen insbesondere mit Fragen der Sozialethik wie etwa dem Begriff der sozialen Gerechtigkeit und seiner Relevanz für aktuelle Sozialstaatsdebatten, den Herausforderungen der Globalisierung und ihrer humanen Gestaltung, der ökologischen Neuorientierung der Gesellschaft, den ethischen Dimensionen der neuen Biotechnologien oder Kriterien der Legitimität der Anwendung militärischer Gewalt in Krisengebieten. Die Benennung der Forschungsstelle nach dem im Widerstand gegen Hitler ums Leben gekommenen evangelischen Theologen Dietrich Bonhoeffer soll die Bedeutung zum Ausdruck bringen, die gerade Bonhoeffers Theologie für öffentlich diskutierte sozialethische Fragen heute hat.

Die neue Forschungsstelle ist die deutsche Basis des im Mai 2007 in Princeton, New Jersey, USA, gegründeten "Global Network for Public Theology", mit dem der Bamberger Lehrstuhl seit einiger Zeit enge Verbindungen unterhält.
Bei der Veranstaltung wird auch das neue Gesicht der ab 2008 von Bischof Huber und Bedford-Strohm gemeinsam herausgegebenen Buchreihe "Öffentliche Theologie" vorgestellt.

Ausführlichere Informationen zur "Dietrich-Bonhoeffer-Forschungsstelle für Öffentliche Theologie" finden Sie unter
http://www.uni-bamberg.de/ev-syst/forschung/dbfoet

Weitere Auskünfte erhalten Sie außerdem bei Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, der auch für Interviews zur Verfügung steht.
Kontakt:
Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm
Lehrstuhl Systematische Theologie und theologische Gegenwartsfragen
Dekan der Fakultät Humanwissenschaften
Universität Bamberg
Markusplatz 3
96045 Bamberg
Tel. 0951 /863-1844 oder -1800
heinrich.bedford-strohm@uni-bamberg.de

uniprotokolle > Nachrichten > Theologie und Öffentlichkeit
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/150437/">Theologie und Öffentlichkeit </a>