Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. November 2019 

Ist Nokia noch zu retten? Öffentliche Diskussionsveranstaltung in der RUB

01.02.2008 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Ist Nokia noch zu retten?
Öffentliche Diskussionsveranstaltung in der RUB
Chancen und Grenzen für lokales Handeln in der Globalisierung

Das Aus für Nokia in Bochum scheint besiegelt. "Ist Nokia noch zu retten" fragen Sozialwissenschaftler der Ruhr-Universität auf einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung in der RUB am kommenden Mittwoch, 6. Februar 2008 (16.15 Uhr, Hörsaal HGC 30). Zusammen mit der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM beleuchten die Experten und das Publikum Chancen und Grenzen lokalen Handelns in der Globalisierung - von der Mobilisierung von Gewerkschaften und Belegschaften vor Ort bis hin zur vermeintlichen "Macht" der Konsumenten. Die Öffentlichkeit und die Medien sind herzlich willkommen. Handlungsmöglichkeiten der Akteure

Die angekündigte Produktionsverlagerung des Nokia-Werkes von Bochum nach Rumänien hat zu großen öffentlichen Protesten geführt. Eine einfache Logik der Globalisierung, nach der die Lohnkosten die Standortentscheidung bedingen, wurde ebenso hinterfragt wie die Praxis der Subventionen im Standortwettbewerb. Die Sozialwissenschaft betrachtet bei solchen Konflikten die strukturellen Kontexte und die Handlungsmöglichkeiten der beteiligten Akteure: Dazu gehören neben den internationalen Unternehmen wie Nokia auch die Betriebsräte, die Kommunen und Bundesländer mit ihrer Subventionspolitik und die Konsumentinnen und Konsumenten.

Chancen des europäischen Sozialraums

Im Fall Nokia spielt das zusammenwachsende Europa eine immer zentralere Rolle. So entwickeln sich gegenwärtig Normen und Institutionen wie der "Soziale Dialog" und "Europäische Betriebsräte". Eine Kernfrage der Diskussionsveranstaltung ist, welche Chancen diese Institutionen des europäischen Sozialraums bieten. Darüber hinaus geht es in der Diskussion, moderiert von Prof. Dr. Jörg Bogumil, um die (Weiter-)Entwicklung des regionalen Strukturwandels, die Folgen für die öffentliche Subventionspolitik sowie um den Einfluss von Gewerkschaften, Belegschaften und Konsumenten.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Ludger Pries, Dekan der Fakultät für Sozialwissenschaft der RUB, Tel. 0234/32-25429, E-Mail: gerlinde.roskam@rub.de

uniprotokolle > Nachrichten > Ist Nokia noch zu retten? Öffentliche Diskussionsveranstaltung in der RUB
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/150786/">Ist Nokia noch zu retten? Öffentliche Diskussionsveranstaltung in der RUB </a>