Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

Saar-Universität zeichnet zwei Juristen mit Ehrendoktorwürde aus

01.02.2008 - (idw) Universität des Saarlandes

Die Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität des Saarlandes verleiht zwei Wissenschaftlern für ihre besonderen Verdienste den Grad "doctor iuris honoris causa": Mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet werden Professor Dr. John Francis McEldowney von der Universität Warwick und Professor Dr. Vladimir V. Vodinelic von der Universität Union Belgrad

am Mittwoch, dem 6. Februar 2008, 15.15 Uhr,
im Sitzungssaal der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät
Campus Saarbrücken, Gebäude B4 1 (Erdgeschoss)

Die Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen. Professor Dr. John Francis McEldowney erhält die Ehrendoktorwürde in Anerkennung seiner Verdienste um die Förderung und Weiterentwicklung einer europäisch ausgerichteten Juristenausbildung sowie um den rechtswissenschaftlichen Dialog zur englisch-französischen Rechtsvergleichung.

Der britische Staats- und Verwaltungsrechtler von der Universität Warwick zählt - wie der Saarbrücker Juraprofessor Michael Martinek - zu den Gründungsvätern des trilateralen Austauschprogramms der Universitäten Lille, Warwick und Saarbrücken. Das zweijährige Begleitstudium bildet Jurastudenten zu Eurojuristen aus und schließt mit einem Master ab. Die Teilnehmer studieren an jeder der drei Universitäten und arbeiten sich in die Grundlagen der jeweiligen Rechtsordnungen ein.
Prof. McEldowney hat das Programm als zentraler Ansprechpartner auf britischer Seite entscheidend mitgeformt und mitgeprägt. Mit großem Engagement hat er seit über 15 Jahren mehrere Generationen saarländischer Studentinnen und Studenten - über 120 - während ihres Aufenthalts in Warwick betreut. Darüber hinaus betreut er die Saarbrücker Studierenden, die für ein Aufbaustudium nach Warwick zurückkehren, und er organisiert Gastaufenhalte für saarländische Doktoranden, Habilitanden und Wissenschaftler.
Der international renommierte Verfassungs- und Verwaltungsrechtler McEldowney (geb. 1953 in Irland) promovierte an der Universität Cambridge, ist Professor und Institutsdirektor für Verfassungs- und Verwaltungsrecht mit rechtsvergleichender und internationaler Ausrichtung an der Universität in Warwick.

Der Belgrader Rechtswissenschaftler Professor Dr. Vladimir V. Vodinelic erhält die Ehrendoktorwürde für seinen außerordentlichen und auch gegen Widerstände erfolgten Einsatz für die Verbreitung der deutschen und europäischen Rechtskultur und die Durchsetzung einer rechtsstaatlichen und freiheitlichen Demokratie in Serbien.

Professor Vodinelic (geb. 1948 in Zagreb) zählt zu den führenden Privatrechtlern, Privatrechtstheoretikern und Privatrechtsdogmatikern seines Landes und war 1989/90 Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Saar-Universität.
Als Professor für Bürgerliches Recht lehrte er an der Universität Belgrad. Nach 27-jähriger Tätigkeit wurde er 1998 durch das Milosevic-Regime im Rahmen der politischen Säuberungsaktion an serbischen Universitäten aus dem Amt entlassen.
Mit Kollegen versuchte er einen Widerstand gegen das autoritäre serbische Hochschulgesetz zu organisieren und setzte sich als Mitbegründer und Direktor des Zentrums für Förderung und Rechtsstudien in Belgrad ein. Gewarnt vor einer drohenden Verhaftung floh Vodinelic
mit seiner Familie aus Serbien. Professoren der Saarbrücker Rechtswissenschaft unterstützten ihn und vermittelten ein Stipendium der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
Nach dem Krieg kehrte Vodinelic nach Belgrad zurück. Er begründete dort mit Kollegen die private Universität Union Belgrad und wurde Gründungsdekan der Juristischen Fakultät. Insbesondere auch wegen der europäisch-international angelegten Ausbildung an der dortigen Juristischen Fakultät gilt die Universität Union Belgrad heute als eine der modernsten in Serbien.
Prof. Vodinelic leistete auf einer Vielzahl von Gebieten Pionierarbeit für die legislative, rechtspolitische und rechtskulturelle Entwicklung seines Landes auf dem Weg zu einem freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat.
In mehreren Schriften setzte er sich mit der Rechtsordnung und Rechtskultur in der Milosevic-Ära auseinander und wurde zum Vorkämpfer eines tief greifenden Bewusstseinswandels und einer zukunftsweisenden Liberalisierungsbewegung.
Auch in der Beratung des politisch-administrativen Systems seines Landes hat sich Vodinelic hervorgetan. Bei einer Vielzahl neuerer Gesetzesvorhaben, etwa bei der Ausarbeitung des serbischen Sachenrechts oder des Medienrechts, leistete er mit Gesetzesentwürfen und Gutachten Unterstützung.
Dabei hat Vodinelic Entwicklungen und Ergebnisse der deutschen und europäischen Rechtsdiskussion, Rechtsordnung und -kultur in seine Beiträge und Gutachten einfließen lassen.

Als engagierter freiheitlicher und europäisch-aufklärerischer Vorkämpfer eines modernen Serbiens hat er sich in weiten Kreisen des politisch-administrativen Systems und auch in der Bevölkerung Ansehen verschaffen können.

Sie haben Fragen? Dann setzen Sie sich bitte in Verbindung mit
Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Michael Martinek
Telefon: 0681 / 302-2122
E-Mail: lehrstuhl.martinek@mx.uni-sb.de
Internet: http://martinek.jura.uni-sb.de

uniprotokolle > Nachrichten > Saar-Universität zeichnet zwei Juristen mit Ehrendoktorwürde aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/150821/">Saar-Universität zeichnet zwei Juristen mit Ehrendoktorwürde aus </a>