Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Juli 2019 

Doppelter Abiturjahrgang: Niedersachsen ist gut vorbereitet

04.04.2008 - (idw) Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

HANNOVER. "Der Anstieg der Studienbewerberzahlen in den kommenden Jahren ist eine große Chance für Niedersachsen. Wir freuen uns über die Herausforderung und treffen bereits jetzt dafür Vorsorge, dass Niedersachsen als Standort für Wissenschaft und Forschung noch attraktiver wird", kommentierte der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann, Äußerungen der Grünen-Politikerin Gabriele Heinen-Kljajic. Auch die Opposition müsse zur Kenntnis nehmen, dass Niedersachsen längst die Rahmenbedingungen für den prognostizierten Anstieg geschaffen habe und damit bei den Vorbereitungen auf den doppelten Abiturjahrgang im bundesweiten Vergleich ganz vorn liege.

Niedersachsen investiert im Rahmen des Hochschulpakts 2020 bereits bis 2010 rund 110 Millionen Euro. Hinzu kommen weitere 31 Millionen für die Fachhochschulen im gleichen Zeitraum. Damit werden 11.200 Studienanfängerplätze finanziert. Ab 2011 sind bereits mit einer Verpflichtungsermächtigung weitere 140 Millionen Euro für rund 20.000 weitere neue Studienanfängerplätze vorgesehen. Diese verbindliche Festlegung hat Niedersachsen als erstes Bundesland getroffen.

Die Mittel werden im Wesentlichen für zusätzliches Personal in der Lehre eingesetzt. "Wer angesichts dieser Fakten von einer 'abwartenden Haltung' spricht, verdreht vorsätzlich die Wirklichkeit", sagte Stratmann.

uniprotokolle > Nachrichten > Doppelter Abiturjahrgang: Niedersachsen ist gut vorbereitet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/154024/">Doppelter Abiturjahrgang: Niedersachsen ist gut vorbereitet </a>