Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Dr. Fritze zum Heisenberg-Professor berufen

09.04.2008 - (idw) Technische Universität Clausthal

Clausthal-Zellerfeld. Dr. Holger Fritze ist an der Technischen Universität (TU) Clausthal zum Professor für das Fachgebiet "Optische Sensorik von Hochtemperaturprozessen" ernannt worden. Die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Heisenberg-Professur ist am LaserAnwendungsCentrum (LAC) der TU angesiedelt. Die DFG unterstützt damit besonders hoch qualifizierte Wissenschaftler und deren herausragende Forschungsleistungen. Der 42-jährige Dr. Fritze hat an der TU Dresden Physik studiert und in Clausthal promoviert. Im Anschluss daran arbeitete er unter anderem als Postdoktorand am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT). Seine fachliche Ausrichtung ist durch die Untersuchung von hochtemperaturstabilen Funktionsmaterialien sowie die Sensorik geprägt. In diesem Bereich konnte er auf der Basis von DFG- und Industrieprojekten eine nun im LaserAnwendungsCentrum angesiedelte Arbeitsgruppe aufbauen. Aktuelle Forschungsschwerpunkte nehmen besonderen Bezug auf energierelevante Fragestellungen wie die Gassensorik für Hochtemperaturbrennstoffzellen.

uniprotokolle > Nachrichten > Dr. Fritze zum Heisenberg-Professor berufen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/154305/">Dr. Fritze zum Heisenberg-Professor berufen </a>