Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Mit "Zeitfenster" weltweit studieren

18.04.2008 - (idw) Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.

2. Fachkonferenz zur internationalen Mobilität deutscher Studierender am 24. April 2008 in Berlin

Bonn, 18.04.2008. Ein Studium ohne internationale Mobilität? Längere oder kürzere studienbezogene Auslandsaufenthalte, Sprach- und Fachkurse sowie Praktika im Ausland sollen zukünftig selbstverständlicher Teil des Studiums sein. Welche Rahmenbedingungen sind aber notwendig, um das hochgesteckte Ziel zu erreichen, dass ab 2010 mindestens 50 Prozent der deutschen Studierenden während des Studiums derartige Erfahrungen machen und ein Auslandsstudium oder ein Praktikum im Ausland nicht nur ein Wunsch bleibt, sondern tatsächlich verwirklicht werden kann? Diese Frage ist der zentrale Aspekt der 2. Fachkonferenz zur internationalen Mobilität deutscher Studierender, die am 24. April 2008 in Berlin stattfindet. Veranstalter sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD). Die Veranstaltung ist Teil der von BMBF und DAAD im Jahr 2006 initiierten Kampagne "go out! studieren weltweit" und ergänzt die StudyWorld 2008 (25.-26. April). Diese internationale Messe für Studium, Praktikum und akademische Weiterbildung wird von ICWE Berlin mit Unterstützung von BMBF und DAAD zum dritten Mal organisiert.

Von den Chancen und Herausforderungen der Internationalisierung von Forschung und Lehre profitieren die Studierenden, wenn studienbezogene Auslandsaufenthalte in die Studiengänge inhaltlich und zeitlich gut eingebettet sind. Die Voraussetzungen dafür zu schaffen und zum Beispiel "Zeitfenster" für eine Auslandsmobilität der Studierenden zu gewährleisten, ist eine dringliche Aufgabe. Auf der eintägigen Fachkonferenz, deren Programm sich vor allem an Studiendekane und Studienbeauftragte deutscher Hochschulen richtet, werden unter anderem verschiedene Beispiele für eine gelungene Integration von Auslandskomponenten in Bachelor-Studiengänge an Hochschulen in Deutschland, Frankreich, Österreich und den Niederlanden präsentiert.

Die Veranstaltung findet am 24. April 2008 von 11.00 bis 19.00 Uhr in den Konferenzräumen im Hotel "Angleterre", Friedrichstr. 31, 10969 Berlin, statt. Weiterführende Informationen: www.go-out.de, www.studyworld2008.com, www.daad.de sowie Informationen des BMBF zu internationaler Zusammenarbeit in Bildung und Forschung unter www.bmbf.de

Kontakt:
Claudius Habbich, DAAD
Referat "Information für Deutsche über Studium und Forschung im Ausland"
Tel. 0228 / 882-571
E-Mail: habbich@daad.de

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Francis Hugenroth
Tel: 0228 / 882-454
Fax: 0228 / 882-659
Mail: presse@daad.de
www.daad.de
Kennedyallee 50
D - 53175 Bonn

uniprotokolle > Nachrichten > Mit "Zeitfenster" weltweit studieren
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/154936/">Mit "Zeitfenster" weltweit studieren </a>