Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Nachwuchs-Ingenieure mit vielen Talenten

21.04.2008 - (idw) Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Konstruktionspreis für studentisches Team der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig auf der Hannover Messe Ein studentisches Team der HTWK Leipzig hat heute auf der Hannover Messe einen der Hauptpreise des iks-Konstruktionswettbewerbs erhalten. Am VDI-Stand erhielten die drei Maschinenbau-Studenten Jakob Wagner, Alexander Wagner und Sven Scherstjuk für ihren Konstruktionsentwurf den zweiten Hauptpreis. Die aus der Praxis entsprungene Konstruktionsaufgabe stellte hohe Anforderungen an die Wettbewerbs-Teilnehmer. Gesucht wurde ein Werkzeug, das die komplizierte manuelle Handhabung von bestückten Leiterplatten in der Raumfahrttechnik erleichtern soll. Der Wettbewerb richtete sich an Ingenieurstudierende aller deutschen Universitäten und Fachhochschulen. Er wurde zum zweiten Mal von der IKS Ingenieur Konstruktions Service GmbH in Stuttgart mit dem Ziel der Nachwuchsförderung ausgelobt.

Neben Studierenden der Universitäten Karlsruhe und Kassel sowie der HTW Saarland wurde auch die studentische Gruppe der HTWK Leipzig auf der Hannover Messe geehrt. Alle Sieger hatten sich auf das gleiche knifflige Problem konzentriert. Bisher werden die in Telekommunikations-satelliten in der Raumfahrt eingesetzten Leiterplatten aufwändig per Hand in ein Gehäuse eingesetzt. Da der Abstand zwischen Gehäuserand und Leiterplatte lediglich 0,5 Millimeter beträgt, erfordert diese Aufgabe sehr viel Fingerspitzengefühl. Ziel war es also, ein Werkzeug zu finden, das eine sanfte und fehlerfreie Montage auf kleinstem Raum ermöglicht. "Wir haben zuerst über eine Vorrichtung mit Saugnäpfen oder mit Klebepads nachgedacht - letztlich haben wir uns für eine mechanische Umsetzung entschieden, die den bisher händischen Ablauf nachahmt", erklärt HTWK-Student Jakob Wagner. Er freut sich mit seinen beiden Kommilitonen vor allem deshalb über den Preis, weil der Konstruktionsentwurf die in der Praxis tätigen Ingenieure überzeugt hat.

"Die ausgezeichneten Lösungen sind ein Beweis für die gute Zusammenarbeit zwischen Hochschule und der Wirtschaft sowie der Professoren und Studenten", sagte Claus J. Gottburg, Geschäftsführer der IKS GmbH. Betreut wurde diese studentische Arbeit am Fachbereich Maschinen- und Energietechnik der HTWK Leipzig von Prof. Dr.-Ing. habil. Sylvio Simon, der stolz auf seine Studenten ist und sie zur Hannover Messe begleitet hat.
Die HTWK-Studenten haben neben viel Kreativität auch Durchhaltevermögen und effiziente Teamarbeit bei dem Projekt gezeigt und weiterentwickelt.

uniprotokolle > Nachrichten > Nachwuchs-Ingenieure mit vielen Talenten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/155104/">Nachwuchs-Ingenieure mit vielen Talenten </a>